Querungshilfe kommt in diesem Frühjahr

Hohenstaufen bekommt eine Querungshilfe. Auf Höhe der Bushaltestellen, wo die Ottenbacher Straße und Bruckhölzer auf die Reichsdorfstraße einmünden, gab es vergangenes Jahr eine Verkehrsschau. Bürger hatten das angefragt.

|

Zwar haben die reinen Zahlen der Verkehrszählung nicht unbedingt eine Handlung erforderlich gemacht, erklärt Roland Ströhm, Leiter des Amtes für Straßen und Verkehr bei der Stadt Göppingen. Dennoch habe die Verkehrskommission aufgrund der Bushaltestellen vorgeschlagen, eine Querungshilfe zu bauen. "An dieser Stelle gibt es ein Querungsbedürfnis", sagt Ströhm.

Der Bezirksbeirat Hohenstaufen habe dem Vorschlag zugestimmt und bereits im Frühjahr wolle man zwischen den zwei Haltestellen eine Insel bauen. Positiver Nebeneffekt einer Querungshilfe sei, dass die Straße enger wirke und dadurch der Verkehr langsamer rolle, so Ströhm.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Wolff: Müllofen hilft dem Klimaschutz

Landrat Edgar Wolff beantwortet 28 Fragen von OB Guido Till: Im Klimaschutz-Konzept ist die Verbrennungsanlage ein regenerativer Energieträger. weiter lesen