Projekt : Pferde stärken Mädchen

"Können Pferde mehrere Sprachen sprechen?" Um solche und andere Fragen ging es beim Projekt "Starke Mädchen - Starke Pferde" .

|
Für die Mädchen, die sonst keine Chance zum Reiten haben, sind die Stunden mit den Isländerpferden etwas ganz besonderes. Fünf Tage dauerte das Projekt der Kinder- und Jugendhilfen Göppingen.  Foto: 

Bei dem Projekt der Kinder- und Jugendhilfen Göppingen konnten sechs Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren bei fünf Terminen den Umgang mit dem Pferd kennenlernen und ihre eigenen positiven Seiten entdecken. Als die Antwort auf Sorayas Frage lautete, Pferde könnten alle Sprachen verstehen, es komme dabei nur auf den Tonfall an, probierten die Mädchen das sofort aus. Alle Teilnehmerinnen des Pferdeprojekts besuchen auch den Mädchentreff der SOS-Kinder und Jugendhilfen, teilen die SOS Kinder und Jugendhilfen in einem Pressebericht mit. Die meisten von ihnen hätten sonst keine Möglichkeit, mit Pferden in Kontakt zu kommen. Umso mehr genießen sie es und bringen zu jedem Termin viele neue Fragen mit. Beispiel: "Warum tragen Pferde eigentlich keine Unterhosen?"

Da die Mädchen so viele Fragen und großes Interesse haben, bekommen sie jedes Mal auch ein paar Blätter Theorie mit Erklärungen zu Fragen vom letzten Termin mit, um ihren Wissensdurst stillen zu können. Was die Betreuerinnen beobachteten: Abgesehen von gegenseitiger Rücksichtnahme konnte jede Teilnehmerin auch für sich persönlich dazulernen. So gelang es Samira, ihren eigenen Wunsch, nämlich auf Islandpferd Dökkvi statt auf Mökkur zu reiten, zu äußern und auch durchzusetzen, was ihr sonst sehr schwer fällt. Das sind wichtige Erfolgserlebnisse, die lange nachwirken, sagen die Betreuerinnen.

Zudem hatten alle Mädchen bei dem fünftägigen Projekt viel Spaß, konnten auf dem Pferdehof einfach mal unbeschwert Kind sein und die Zeit mit den Pferden genießen, so dass beim letzten Termin natürlich die Frage aufkam: "Wann können wir wiederkommen?"

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen