PRO: Kinder wollen lernen

|

Schlürfen, schmatzen und die Eltern beim Gespräch unterbrechen? Was Kinder gerne machen, ist den meisten Erwachsenen ein Dorn im Auge. Gerade beim Essen im Restaurant, vielleicht noch bei einem feierlichen Anlass, sollten sich auch Kinder benehmen können.

Doch Manieren fallen nicht vom Himmel. Eltern müssen sie vorleben, damit der Nachwuchs das Verhalten übernehmen kann. Wo das im Alltag nicht gelingt, können Außenstehende helfen. Ein Knigge-Kurs für Kinder ist also eine gute Möglichkeit, um spielerisch zu lernen, worauf es ankommt.

Gutes Benehmen darf gerade in einer Zeit, in der von Werteverfall gesprochen wird, kein lästiges Relikt sein. Viele Kinder wachsen ohne Regeln, an die sie sich halten müssen, auf. Dabei sehnen sie sich nach Autorität. Wer die Probleme der Ausbildungsbetriebe kennt, weiß, dass Schüler oft nicht wissen, wie man einem Vorgesetzten gegenübertritt. Im Berufsleben zählen nicht nur Fachkenntnisse, sondern auch so genannte Soft Skills, das Sozialverhalten. Die Spielregeln fürs Leben als Erwachsener können in einem Kurs schon von Klein an vermittelt werden, ohne die Kinder damit unter Druck zu setzen.

Die alte Binsenweisheit "Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr" ist in Zeiten von Kleinkindförderung wieder aktuell. Dabei sollten Grundschulkinder aber nicht wie Erwachsene behandelt werden. Dass man nicht über den Tisch niest und man zu Fremden Sie sagt, wissen die meisten sicherlich schon. Ein Seminar zur Vertiefung der Kenntnisse kann aber gewiss nicht schaden. Kinder wollen lernen, solange es nicht mit der Trillerpfeife geschieht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Im Handwerk fehlt der Nachwuchs

Kurzfristig einen Handwerker zu finden, werde immer schwieriger, beklagen Kunden. In den Gewerken jedoch fehlen Mitarbeiter und vor allem Auszubildende, sagen Insider. weiter lesen