Pfadfinder Reisen zum "Royal Rangers"-Camp

|

In wenigen Tagen brechen 15 000 Teilnehmer der christlichen Pfadfinderschaft "Royal Rangers" aus ganz Deutschland wie schon 1997 und 2005 auf, um von 8. bis 15. August in Neufrankenroda/Thüringen ihre Zelte beim größten Pfadfinderlager Deutschlands aufzuschlagen. 108 Teilnehmer aus den Royal Rangers Stämmen Göppingen und Albershausen freuen sich seit Monaten auf die Teilnahme und errichten gemeinsam mit weiteren Stämmen auf dem Bundescamp eine Campstadt mit dem Namen "Freie Reichsstadt Ulm".

Unter dem Motto "Aufbruch" tauchen die Teilnehmer in das späte Mittelalter ein, das Schauplatz unterschiedlichster Aufbrüche war.Das Leben auf dem Camp wird für die Kinder und Jugendlichen von den insgesamt 32 regionalen Campstädten geprägt sein, die mit ihren Städtenamen allesamt Bezug auf die deutsche Geschichte um 1514 nehmen. Handwerkskünste wie Buchdruck, Schmieden und Töpfern werden einladen, selbst Hand anzulegen und etwas vom Alltagsleben vor 500 Jahren kennen zu lernen. Zum Errichten der Pfadfinderbauwerke wurden bereits mehr als 200 000 Meter Stangenholz beim Thüringer Forst geordert. Aus ihnen entstehen neben den gigantischen regionalen Bauwerken dann auch die Teamplätze der 2000 Teams.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwei Zeugen melden sich nach Schüssen auf Züge

Die kriminal­technische Untersuchung der beschossenen Züge läuft. Nach ersten Erkenntnissen stammen zwei zunächst für Geschoss­spuren gehaltene Schäden am Güterzug nicht von dem Vorfall am Donnerstag. weiter lesen