Nachrichten vom 3. Juli 2014

|

Fotografie in Göppingen

Göppingen - Die Fotoausstellung "Still in silent ways - plots and slides" öffnet am 3. Juli im Kreismedienzentrum in Göppingen, Eberhardtstraße 22. Vernissage ist um 19 Uhr. Die Ausstellung vereint Fotografie von Maks Dannecker und Paul Kottmann. "Hier tun es zwei, die eigentlich ganz unterschiedlich künstlerisch arbeiten, um dann festzustellen, dass es so unterschiedlich genaugenommen gar nicht ist", schreibt der Veranstalter. Das Ergebnis sei ein gemeinsamer Katalog, in dem sich die Bildwelten eigenständig auftun, um dann umso unmittelbarer ineinander ein-, über- und aufzugehen. Die Einführung halten Dr. Annette Schmidt und Gerhard van der Grinten. Die Ausstellung wird bis 10. Oktober zu sehen sein.

Ausstellung endet

Geislingen - Die Siechenkapelle in Altenstadt ist am kommenden Sonntag wieder von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Dabei besteht letztmals die Möglichkeit, die Ausstellung "Am Anfang stand das Denkmal" zu besichtigen. Diese Ausstellung tourt seit 2009 erfolgreich durch das Land. Die Ausstellung befasst sich mit der Denkmalkunde - was sind Denkmale? Nach welchen Kriterien durchforstet die Denkmalpflege die nahezu unübersehbare Menge von materiellen Zeugnissen der Vergangenheit? Und wie filtert sie schließlich diejenigen Gegenstände heraus, die für unsere Geschichte und Erinnerungskultur von Bedeutung sind und an deren Erhaltung deshalb ein öffentliches Interesse besteht. Diesen Themen nähert sich die Ausstellung auch mit weiteren Fragestellungen, zum Beispiel "Muss ein Denkmal alt sein?" oder "Muss ein Denkmal Kunst sein?" Dazu werden ausgewählte Kulturdenkmale gezeigt, an denen sich die Bewertungskriterien der Denkmalpflege gut nachvollziehen lassen. Außerdem wird gezeigt, wie sich die Inventarisation der Kulturdenkmale entwickelt hat und wie das in mehr als 150 Jahren angesammelte Wissen von der Denkmalpflege aufbereitet und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Die Ausstellung in der Siechenkapelle war bisher immer gut besucht.

Festival der Kirchenmusik

Schwäbisch Gmünd - Das 26. Festival Europäische Kirchenmusik findet vom 16. Juli bis 10. August in Schwäbisch Gmünd statt. Der Vorverkauf läuft auf Hochtouren, für einige Konzerte in den meisten Kategorien gibt es aber noch freie Plätze. Tickets für alle Veranstaltungen können direkt im Saalplan unter www.kirchenmusik-festival.de gebucht werden. Das Motto, das im Jahr der Landesgartenschau hochkarätige Ensembles und internationale junge Talente nach Schwäbisch Gmünd bringt, lautet "Paradies".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen