NACHRICHTEN vom 25. Februar

|
Mascha Seitz zeigt im Eislinger Marstall die Fotoausstellung "Zwischen Traum und Wirklichkeit".

Malzeit auf Schloss Filseck

Uhingen - "Ein Quadrat auf Reisen. . ." ist der Titel eines Workshops in der Reihe "Malzeit", der heute von 11 bis 13 Uhr in Anton Stankowskis Ausstellung "Kinderspiele" auf Schloss Filseck stattfindet. In der Veranstaltung für Kinder ab fünf Jahren dreht sich alles um das Quadrat. In der Ausstellung sind Collagen zu entdecken, es wartet ein Quadrate-Memory und ein Legespiel auf die Teilnehmer, die am Ende ihr eigenes kleines Memory gestalten können. Anmeldung unter Telefon: (07161) 650-795.

Ausstellung zu Kaltem Krieg

Waldstetten - Warum wurden in Waldstetten 28 Bunker gebaut? Dieser Frage geht die Sonderausstellung über ehemalige amerikanische Bunker im Waldstetter Staatswald als Zeugnisse des Kalten Krieges nach, die noch bis 31. Dezember 2012 im Heimatmuseum Waldstetten zu sehen ist. In dem kleinen, aber feinen Museum bei Schwäbisch Gmünd finden immer wieder wechselnde Ausstellungen zu spannenden Themen der Heimatgeschichte statt. Die jetzige Schau berichtet von der Stationierung amerikanischer Truppen und Atomwaffen.

Fotoausstellung im Marstall

Eislingen - Unter dem Titel "Zwischen Traum und Wirklichkeit" sind vom 26. Februar bis 21. April Fotografien von Mascha Seitz im Eislinger Marstall zu sehen. Mascha Seitz, geboren als Mascha Zhuk 1987 in Moskau, ist freie Fotokünstlerin und Designerin für außergewöhnliche Bildmotive. Sie schloss 1987 eine Ausbildung zur Grafik-Designerin in Stuttgart ab und war danach als Gestalterin und Illustratorin bei verschiedenen Werbeagenturen im In- und Ausland tätig. Seit 2011 ist sie als freie Fotokünstlerin, Grafik-Designerin und Illustratorin selbstständig und arbeitet dabei mit zahlreichen Modedesignern, Musikern und Models zusammen. Zur Vernissage mit Prosecco-Empfang lädt der Marstall-Verein am Sonntag von 17 bis 19 Uhr ein. Die Ausstellung ist täglich von 14 bis 3 Uhr geöffnet.

Studienreise nach Thüringen

Bad Boll - Eine Kultur-Studienreise in die Klassikerstädte von Thüringen bietet die Volkshochschule Voralb vom Mittwoch, 18. April, bis Sonntag, 22. April, an. Die Teilnehmer machen sich auf die Spuren der Dichter, Denker und Musiker in Weimar, Erfurt, Gotha, Eisenach und Arnstadt. Dazu gibt es verschiedene Themenführungen abseits der Touristenströme. Während der Thüringer Bachwochen besteht außerdem die Möglichkeit, Kirchenkonzerte vom MDR Sinfonieorchester und von Gli Angeli Geneve zu erleben. Anmeldung ist bis spätestens 27. Februar unter Telefon: (07161) 2 82 33 oder (07161) 50 60 374 möglich. Die Teilnehmer können an verschiedenen Orten zusteigen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen