NACHRICHTEN vom 24. Februar

|

Aktuelle Stunde im März

Göppingen - Die von SPD und Grünen beantragte "Aktuelle Stunde" im Gemeinderat zum Thema Rechtsextremismus soll am 15. März stattfinden. Die öffentliche Sitzung beginnt um 17 Uhr. Um ein Thema auf die Tagesordnung zu setzen, muss dies von mindestens einem Viertel des Gemeinderats beantragt werden - in Göppingen sind das zehn Stadträte. SPD und Grüne stellen jeweils sechs Stadträte. Unterstützt wird der Antrag von Christian Stähle (Die Linke). Die Stadtverwaltung hatte vorgeschlagen, im zweiten Quartal über das Thema zu beraten. Dies war den Antragstellern aber zu spät. Hintergrund sind die jüngsten Aktionen in der Innenstadt.

Partikelfilter gestohlen

Uhingen - Unbekannte haben in Uhingen einen Partikelfilter für Lastwagen im Wert von rund 1500 Euro gestohlen. Das etwa 150 Kilogramm schwere Gerät war auf einem Firmengelände in der Mercedesstraße gelagert. Die Diebstahl wurde nach Angaben der Polizei am vergangenen Wochenende begangen. Bereits einige Tage zuvor wurden von dem Firmenareal zwei Lkw-Partikelfilter entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon: (07161) 9381-0.

Papiertonne angezündet

Uhingen - In Uhingen haben Unbekannte am Mittwoch kurz vor Mitternacht eine Papiermülltonne in Brand gesetzt. Die Täter hatten die Tonne von einer Hofeinfahrt an der Einmündung Wasserbergstraße/Ecke Bergstraße an den Straßenrand gezogen und dort angezündet.

Streifenwagen zerkratzt

Ebersbach - Am Mittwoch zwischen 15.45 und 16 Uhr ist in Ebersbach ein Streifenwagen zerkratzt worden. Von dem Täter fehlt bisher jede Spur. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz vor dem Polizeiposten. Der Unbekannte hinterließ einen Kratzer auf der gesamten Beifahrerseite. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest. Es wäre möglich, dass die Tat beobachtet wurde. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon: (07161) 9381-0.

Versuchter Einbruch

Geislingen - In der Zeit zwischen vergangenen Freitag und Mittwochmorgen haben Unbekannte versucht, in den Computerraum der Schubart-Realschule in Geislingen einzubrechen. Die Täter stiegen eine Wendeltreppe hoch und wollten eine Tür im zweiten Stock aufhebeln. Da dies nicht gelang, schlugen sie ein Fenster ein und gelangten so in das Gebäude. Eine Tür zum Computerraum der Schule konnten die Täter allerdings nicht öffnen. Sie flüchteten ohne Beute. Der Schaden am Gebäude beträgt nach Polizeiangaben rund 2000 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen