NACHRICHTEN vom 13. Januar

|

Frau mit Messer bedroht

Salach - Am Bahnhof wurde am Mittwoch gegen 18.40 Uhr eine 20-Jährige von einem bislang unbekannten Mann angegriffen. Die Frau stand am Bahnsteig und wurde hier von dem Unbekannten angesprochen. Er packte sie unvermittelt am Arm und hielt ihr ein Messer vor das Gesicht. Als die Frau sich wehrte und um Hilfe rief, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete in Richtung des Fahrradabstellplatzes über einen Zaun. Der Mann soll etwa 1,90 Meter groß gewesen sein. Er trug eine schwarze, glänzende Jacke mit einem schwarzen Kapuzenpulli darunter. Außerdem trug er eine dunkle Hose und einen Dreitagebart. Insgesamt machte der Mann, der mit osteuropäischem Akzent sprach, einen sehr ungepflegten Eindruck. Die Polizei sucht insbesondere nach einer Zeugin, die der Frau zur Hilfe kam. Die Frau mittleren Alters trug einen langen dunklen Mantel und hatte blonde Haare. Sie wird gebeten, sich mit der Polizei Eislingen unter Telefon: (07161) 8581-0 in Verbindung zu setzen.

Einbrecher klaut Tresor

Wäschenbeuren - Vermutlich in der Zeit von 10 Uhr bis 18.30 Uhr gelangten am Mittwoch bislang unbekannte Täter in ein Haus in den Welkartswiesen. Die Einbrecher durchsuchten Schränke sowie Behältnisse und entwendeten wertvollen Schmuck. Außerdem stahlen die Täter einen kleinen Tresor und einen verschlossenen Waffenschrank. Hierdurch kamen die Täter in den Besitz von zwei Sportpistolen und einem Revolver. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Weil die Täter einen Tresor und einen Waffenschrank stahlen, besteht die Möglichkeit, dass dies beobachtet wurde. Hinweise an Telefon: (07161) 63-2050.

Drogendealer gefasst

Göppingen - Für einen 27-Jährigen aus Göppingen endete am 5.01. eine Zugfahrt abrupt am Stuttgarter Hauptbahnhof. Der Mann befand sich auf der Rückreise von Frankfurt am Main, wo er sich offenbar mit Rauschgift versorgt hatte. Bei seiner Festnahme führte er eine nicht geringe Menge Heroin, gut versteckt am Körper mit sich. Das Rauschgift war aller Voraussicht nach für seine "Kunden" im Raum Göppingen gedacht. Die Kriminalpolizei Göppingen ermittelte bereits seit Monaten wegen Rauschgiftdelikten gegen den Mann und brachte in Erfahrung, dass dieser regelmäßig mit der Bahn zwischen Göppingen und Frankfurt pendelte. Gegen den 27-Jährigen erging Haftbefehl, er befindet sich derzeit in Untersuchungshaft. In seiner Wohnung entdeckten die Beamten zwar kein weiteres Rauschgift, allerdings wurden zwei sog. Butterfly-Messer, eine Schreckschusswaffe und ein Luftgewehr aufgefunden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen