NACHRICHTEN vom 13. April

|

Polizisten angegriffen

Geislingen - Nach Schreien und Hilferufen aus einem Mehrfamilienhaus in der Rheinlandstraße in Geislingen wurde am Mittwoch gegen 22 Uhr die Polizei gerufen. Nachdem die Beamten in dem Haus eingetroffen waren, stellten sie fest, dass aus der betreffenden Wohnung Marihuana-Geruch drang. Als eine 17-Jährige die Tür geöffnet hatte, wurden die beiden Polizeibeamten von zwei Männern im Alter von 19 und 22 Jahren angegriffen. Die beiden Männer konnten jedoch von den Polizisten überwältigt werden und wurden abgeführt. Bei der Durchsuchung der betrunkenen Männer stieß die Polizei auf kleinere Mengen Rauschgift. Die Ermittlungen dauern an.

Fahrer passt nicht auf

Geislingen - Am Mittwochnachmittag hat sich in der Bahnhofstraße in Geislingen beim Einkaufszentrum Nel Mezzo gegen 15.20 Uhr ein Auffahrunfall ereignet. Nach Angaben der Polizei entstand ein Schaden von 3100 Euro. Ein ortsunkundiger Golf-Fahrer hatte an der Kreuzung gebremst. Das hatte ein nachfolgender 43-jähriger BMW-Fahrer zu spät bemerkt. Er fuhr auf den Golf auf.

Die Rolle der Frau

Kreis Göppingen - Die Rolle der Frau im Islam und Christentum ist Thema bei der nächsten Veranstaltung des christlich-islamischen Dialogs am Dienstag, 24. April, um 20 Uhr im Göppinger Bürgerhaus in der Kirchstraße. Die muslimische Frau mit Kopftuch birgt für viele Menschen etwas Fremdes, Unbekanntes, Unnahbares. Das wirft die Fragen auf: Wie steht es um die Gleichberechtigung? Wie sieht die Aufgabenverteilung in der Familie aus? Welche Sitten, Gewohnheiten, Bräuche und Werte bestimmen das Leben? Rudolf Lughofer, Pfarrer i. R. und die Imame Yahya Yilmaz (DITIB Göppingen) und Hasan Ünal (DITIB Ebersbach) stellen kurz dar, was Bibel und Koran dazu sagen. Es folgen persönlichen Erfahrungsberichte muslimischer und christlicher Frauen und Männern. Weitere Informationen bei Pfarrer Lughofer Telefon: (07161) 6514135 oder Dekanatsreferent Felix Müller Telefon: (07161) 96336-10.

Staiger gibt Standort auf

Kreis Göppingen - Das Autohaus Staiger gibt den Standort Geislingen auf. Der Grund: Der Opel-Vertragshändler hatte dort nicht mehr die notwendigen Umsätze gemacht, um das Haus weiterzuführen. Das sagte Geschäftsführer Paul Schäfer. Der Opel-Absatz in Deutschland sei insgesamt stark zurück gegangen. An kleinen Standorten stünden Kosten und Ertrag in keinem Verhältnis zueinander, sagte Schäfer. Die in Geislingen beschäftigten drei Mitarbeiter wurden nach Göppingen umgesiedelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen