NACHGEFRAGT: "Darf man nicht so dramatisch sehen"

|
Nabu-Chef Michael Nowak erwartet eine rasche Erholung der Amphibienpopulation.

Der Christentalstausee fällt in diesem Jahr als Laichgebiet für Erdkröten und Grasfrösche aus. Mitglieder des Naturschutzbundes haben versucht, in Pfützen abgelegten Laich zu retten. Die Population werde sich vermutlich rasch erholen, sagt Michael Nowak vom Nabu im Gespräch mit Daniel Grupp.

Herr Nowak, wenn der Stausee in einigen Wochen wieder befüllt wird, können dann Kröten und Frösche immer noch laichen?

MICHAEL NOWAK: Nein, das ist jetzt zu spät. Die Laichzeit hängt von der Witterung ab. Wenn es ganz mild ist, kann es schon im Februar sein, normalerweise im März. Optimal wäre es, wenn im See schon im Februar ein Wasserstand da gewesen wäre.

Ist die Frosch- und Krötenpopulation am Stausee jetzt auf Jahre hinaus dezimiert?

Nein, das darf man nicht so dramatisch sehen. Es wird im kommenden Frühjahr ein kleiner Einbruch da sein. Das wird schnell kompensiert. Kröten und Frösche, die nicht ablaichen konnten, kommen im nächsten Jahr wieder. Gut ist, dass am Stausee keine Straße entlang führt. Somit werden die Tiere auf ihrem Weg zum Laichplatz nicht überfahren. Zudem wurde ein Teil des abgelegten Laichs von einer Familie eingesammelt und neu ausgesetzt.

Finden die Amphibien andere Laichplätze in der Nähe?

Grasfrösche suchen Alternativen. Sie laichen an Tümpeln oder anderen ruhigen Stellen im Wald. Optimal wäre allerdings für solche Fälle eine Alternative in der Nähe. Etwa ein kleiner Teich beim See. Beim Simonsbachstausee in Donzdorf haben wir im letzten Drittel des Sees ein Becken amphibienfreundlich angelegt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen