Musik aus dem Dschungel

|

Von dem Musikologen Louis Sarno, der als junger Mann im Radio den geheimnisvollen Gesang der Bayaka-Pygmäen hört, daraufhin in den zentralafrikanischen Dschungel auswandert und dort fernab der Zivilisation eine Familie gründet, handelt der Dokumentarfilm "Song from the Forest". Mit seinem 13-jährigen Sohn Samedi reist Sarno zum ersten Mal in seine Heimatstadt New York. Der Dokumentarfilm mit Sarnos Freund aus Studientagen, Jim Jarmusch, läuft am Samstag, 11. April, 20 Uhr, in der Reihe "Kino Open End" im VHS-Gebäude in der Mörikestraße 16 gegenüber dem Alten E-Werk.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Klinik: Krauter-Pläne stoßen weiter auf Skepsis

Im Beisein von Landrat Edgar Wolff berät der Göppinger Gemeinderat am Donnerstag über Pläne, die Klinik am Eichert zu sanieren und weiterzunutzen. weiter lesen