Mit Volldampf in den Untergang: Die Faszination der Apokalypse

|

Bad Boll - Was macht die Faszination von Katastrophen aus? Diese Frage wirft die Evangelische Akademie Bad Boll im April auf. Anlass gibt ein Unglück im Jahre 1912, das sich tief ins Gedächtnis der Menschheit eingegraben hat. Auf den Tag hundert Jahre nach dem Untergang des Luxusliners Titanic - und drei Monate nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia" - widmet sich die Akademie Bad Boll der Faszination an der Apokalypse. Bei der Tagung "Mit Volldampf in den Untergang" vom 13. bis 15. April gehen unter anderem Leo Fischer, Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", der Historiker Prof. Dr. Georg Kreis und der Filmexperte Andreas Friedrich der Frage nach, was die öffentliche Faszination und Symbolkraft gerade dieser Katastrophen ausmacht.

In der Nacht vom 14. auf den 15. April 1912 sank die RMS Titanic auf ihrer Jungfernfahrt und riss rund 1500 ihrer Passagiere in den Tod. Das Unglück liefert seither Stoff für Filme, Romane und mehr. Der Untergang hat auch nach 100 Jahren wenig von seiner Symbolkraft verloren. Warum geht uns das nahe: Technologische Hybris? Menschliche Tragödie?

Und was lösen aktuelle Katastrophen in unserer Gesellschaft aus, in der nach Meinung des Journalisten Gerhard Fitzthum "Panik als Normalzustand" herrscht? Liegt das an der Medienlandschaft, in der ein Thema nur dann die Aufmerksamkeitsschwelle überspringt, wenn es katastrophale Ausmaße zu haben scheint?

Prophezeiungen wie die, dass mit dem Ende des Maya-Kalenders am 21. Dezember 2012 Welt untergeht, versammeln immer wieder aufs Neue Anhänger hinter sich. Die Wurzeln der Apokalyptik reichen weit zurück, schon die Bibel bedient sich ihrer in wortgewaltigen Bildern. Welche Funktionen hat dies und wie nutzen Kunst und Literatur die Faszination am Untergang? All diesen Fragen widmet sich diese Tagung hintergründig und unterhaltsam. Neben Vorträgen und Diskussionen steht ein Literatursalon mit Lesungen aus Klassikern der Untergangsliteratur auf dem Programm, begleitet von der "Bordkapelle", dem Salon-Orchester Filderstadt. Näheres und Anmeldung bis 30. März unter Telefon: (07164) 79307.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kugelbahnen sind der Geschenke-Renner

Weihnachten steht bevor und viele  sind auf der Suche nach Geschenken. Göppinger Geschäfte sind für den Ansturm gewappnet. weiter lesen