MIT-Kritik an explodierenden Energiekosten

|

Die Reform des Erneuerbare Energien Gesetzes (EEG) fordert die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) im Kreis Göppingen. "Der enorme Sprung der Ökostromumlage von 3,59 auf 5,27 Cent je Kilowattstunde führt die Notwendigkeit einer grundlegenden Reform des EEG vor Augen. Ein Anstieg von knapp 50 Prozent der auf den Strompreis aufgeschlagenen Umlage zur Förderung von Wind- und Solarstrom muss der Bundesregierung ein eindringliches Alarmsignal sein, das EEG rasch und entschlossen zu überarbeiten", sagte Eduard Freiheit, Kreisvorsitzender der MIT bei der letzten Vorstandssitzung. "Es darf nicht sein, dass Kleinunternehmer, Handwerker und Verbraucher die Zeche bezahlen, während sich Besserverdiener die Photovoltaikanlage auf ihrem Einfamilienhäuschen über die Stromrechnung aller finanzieren lassen", so eine Mitteilung. Jetzt komme es darauf an, ein Gesetz vorzulegen, welches ein weiteres Ausufern der Energiekosten verhindert, unterstrich Freiheit. Das EEG in seiner jetzigen Form sei verantwortlich, dass die Kosten für die Energiewende explodieren. "Dies geht nicht zuletzt auch zu Lasten der Göppinger Mittelständler und Verbraucher," so der MIT-Chef, der forderte, den Einspeisevorrang für erneuerbare Energien schnellstmöglich abzuschaffen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen