Mehr Englisch in Klasse 5 und 6

Ab dem Schuljahr 2014/15 werden alle neuen Schüler der Klassen 5 und 6 des Hohenstaufen-Gymnasiums verstärkten Englisch-Unterricht bekommen.

|

Das Hohenstaufen-Gymnasium arbeitet schon seit längerer Zeit an einer Verbesserung des Überganges der Schüler von der Grundschule auf das Gymnasium. Im Rahmen dieses Konzeptes wurde nun von den schulischen Gremien beschlossen, die Entscheidung für oder gegen den bilingualen Zug in die Klasse 6 zu verlagern. Damit erhalten ab dem kommenden Schuljahr alle neuen Hogy-Schüler verstärkten Englisch-Unterricht in Klasse 5 und 6, wodurch laut einer Pressemitteilung der Schule unterschiedliche Kenntnisse aus der Grundschule ausgeglichen werden können und ein solides Fremdsprachenfundament für spätere Spitzenleistungen in den bilingualen Sachfächern bis hin zum Internationalen Abitur Baden-Württemberg gelegt wird.

Bisher mussten Eltern schon bei der Anmeldung festlegen, ob ihr Kind den bilingualen Zug oder den Normalzug besuchen soll. Dieser Zeitpunkt sei von Eltern und Lehrern als sehr früh empfunden worden, und habe manchmal zur Trennung befreundeter Schüler geführt und kaum Spielraum gelassen, die individuelle Entwicklung in der Anfangsphase des Gymnasiums zu berücksichtigen. Mit dem Konzept des verstärkten Englisch-Unterrichts (sechs Wochenstunden in Klasse 5 und fünf Wochenstunden in Klasse 6) sowie Förderunterricht in den Hauptfächern Mathematik und Deutsch sollen die Klassen 5 und 6 wieder zu einer echten Orientierungsstufe werden. Celine Erhardt, Schülersprecherin am Hogy, sagt: "Durch den verstärkten Englisch-Unterricht in Klasse 5 und 6 können die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern besser abschätzen, ob ihnen Englisch und damit der bilinguale Zug überhaupt liegt."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Urlauber geschockt: Plötzlich explodierte das Nachbarhaus

Familie Schenk aus Eislingen sieht von der Dachterrasse ihres Ferienhauses, wie die mutmaßliche Bombenwerkstatt der Barcelona-Attentäter in die Luft fliegt. weiter lesen