Lohnenswertes in der Nachbarschaft

|
Vorherige Inhalte
  • Siegfried Weishaupt zeigt in der nach ihm benannten Kunsthalle in Ulm das Beste aus seiner Sammlung von Meisterwerken moderner Kunst. Foto: Volkmar Könneke 1/3
    Siegfried Weishaupt zeigt in der nach ihm benannten Kunsthalle in Ulm das Beste aus seiner Sammlung von Meisterwerken moderner Kunst. Foto: Volkmar Könneke
  • Das Backnanger Straßenfest gilt als das älteste im Ländle. Foto: Archiv 2/3
    Das Backnanger Straßenfest gilt als das älteste im Ländle. Foto: Archiv
  • Schwäbisch Gmünd steht ganz im Zeichen des Schmucks. Foto: Stadtverwaltung 3/3
    Schwäbisch Gmünd steht ganz im Zeichen des Schmucks. Foto: Stadtverwaltung
Nächste Inhalte

44. Straßenfest Backnang

Backnang - Das größte und älteste Straßenfest in Baden-Württemberg mit einem umfangreichen und abwechslungsreichen Programm auf zahlreichen Plätzen in der Innenstadt lockt vom Freitag, 27. Juni, bis Montag, 30. Juni, wieder Tausende Besucher. Über 60 Bands und Kapellen treten auf den fünf Bühnen auf. Dazu gibt es viele weitere Attraktionen wie eine Jugendmeile sowie einen Kunsthandwerkermarkt am Sonntag, 29. Juni, ab 11 Uhr in der Fußgängerzone.

Das Straßenfest wird am Freitag, 27. Juni, um 19 Uhr auf dem Marktplatz mit Böllerschießen vom Stadtturm durch die Schützengilde Backnang 1848 und mit dem Fassanstich eröffnet. Weitere Informationen unter

www.backnanger-strassenfest.de

Moderne Meisterwerke

Mit dem Kauf eines Kunstwerks des französischen Malers Marc Chagall hat seine Leidenschaft begonnen. Ein halbes Jahrhundert später zeigt jetzt der Unternehmer und Mäzen Siegfried Weishaupt in der nach ihm benannten Kunsthalle in Ulm das Beste aus seiner Sammlung. Bis zum 11. November werden in der Ausstellung "Leben mit Kunst. 50 Jahre Sammlung Siegfried und Jutta Weishaupt" Werke von modernen Künstlern wie Yves Klein, Andy Warhol und Ben Willikens gezeigt. Auch bisher nicht ausgestellte Exponate von Piet Mondrian oder Robert Delaunay können die Besucher dann betrachten. Klare Formen und leuchtende Farben ziehen sich nach Angaben der Veranstalter wie ein roter Faden durch die Ausstellung. Die private Sammlung ist nach Angaben der Veranstalter eine der bedeutendsten in Deutschland.

Die Jubiläumsausstellung in der Kunsthalle Weishaupt in Ulm ist Dienstag bis Sonntag, 11 bis 17 Uhr, donnerstags bis 20 Uhr zu sehen, montags geschlossen. Nähere Informationen unter www.kunsthallenweishaupt.de

Gmünder Schmucktage

Schwäbisch Gmünd - Bei den Gmünder Schmucktagen vom Freitag, 27. Juni, bis Sonntag, 29. Juni, im Kulturzentrum Prediger können die Besucher ein breites Spektrum einzigartiger Schmuckstücke der Gmünder Schmuckschaffenden bewundern und erwerben. Die Gmünder Schmucktage werden am Freitag, 27. Juni, um 19 Uhr durch Bürgermeister Julius Mihm im "Labor im Chor" des Kulturzentrums Prediger eröffnet. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Andreas Kümmerle mit klassischer Gitarrenmusik. Während der Gmünder Schmucktage hat das Berufskolleg für Design, Schmuck und Gerät im Arenhaus, Marktplatz 35, am Samstag, 28. Juni, von 10 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür. Hierbei kann den Schülern des Berufskollegs beim Arbeiten über die Schulter geschaut werden. Am Samstag, 28. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr und von 14 bis 16.30 Uhr wird zudem Gästeführerin Angelika Rieth-Hetzel im historischen Gewand der mittelalterlichen Goldschmiedezunft zwei Führungen anbieten. Die Führungen beginnen am Arenhaus, Unterer Marktplatz, mit der Geschichte der Arer, nach dem das Haus seinen Namen hat. Bei diesen Führungen erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes und Interessantes über die Gold- und Silberstadt Schwäbisch Gmünd.

Öffnungszeiten der Ausstellung: Labor im Chor, Kulturzentrum Prediger, Eingang Bocksgasse Freitag, 27. Juni, 18.30 bis 22 Uhr, Samstag, 28. Juni, 11 bis 23 Uhr und Sonntag, 29. Juni, 11.30 bis 17 Uhr. Nähere Infos unter www.schwabisch-gmuend.de

Reutlingen in Festlaune

Reutlingen - Am Freitag, 27. Juni, startet das 19. Reutlinger Stadtfest um 18 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich durch Oberbürgermeisterin Barbara Bosch. Zwei Tage lang sorgen Live-Musik, Vereine, Gastronomen und rund 90 000 Besucher von nah und fern für Festival-Feeling. Eine breite Auswahl an Bands, deren Repertoire von Blasmusik, Irish Folk, Rock´n´Roll bis zu Jazz und Soul, Country und lateinamerikanischer Musik reicht, bietet an den beiden Festtagen etwas für jeden Geschmack. Dazu kommen insgesamt 50 Vereine, die mit viel Engagement und verschiedenen Tanz- und Showeinlagen das Stadtfest so bunt und vielfältig werden lassen. Die Vereine und Gastronomen haben sich wieder vorgenommen, die Besucher kulinarisch mit regionalen und internationalen Spezialitäten zu verwöhnen.

Nähere Informationen zum Programm des Reutlinger Stadtfestes am Freitag, 27. Juni, und Samstag, 28. Juni, gibt es im Internet unter

www.tourismus-reutlingen.de

Waiblinger Altstadtfest

Waiblingen - Die Waiblinger Vereine und Organisationen veranstalten gemeinsam mit der Stadt Waiblingen das 40. Altstadtfest, das von Freitag, 27., bis Sonntag, 29. Juni, die Innenstadt einmal mehr zum Festplatz macht. Das Fest eröffnet der Oberbürgermeister am Freitag, 27. Juni, um 19 Uhr auf dem Elsbeth-und-Hermann-Zeller-Platz. Waiblingen ist 2014 die Stadt der "Heimattage Baden-Württemberg", deshalb lässt das Salier-Percussion-Ensemble dies als schwungvoller Botschafter der Heimattage auch hören. Ein gewandeter Vertreter des Mittelalters berichtet über das mittlerweile achte "Staufer-Spektakel", das ebenfalls an diesem Wochenende auf der Brühlwiese in Waiblingen stattfindet. Mit mittelalterlichen Klängen zieht gegen 20 Uhr ein Tross dort hinüber.

Nähere Informationen zum Programm des Waiblinger Altstadtfestes gibt es unter www.astaf.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen