LOHNENSWERTES IN DER NACHBARSCHAFT

|
Beliebte Wanderung: auf den Spuren der Römer. Foto: Gerlinde Burkhardt

Figurentheater für Kinder

Schorndorf. "Das Häuschen von Igel, Hahn und Mäuschen" heißt das Stück des "Figuren-Theaters Phoenix" am Sonntag, 15. April. Es handelt von einem verlassenen Häuschen, in dem sich Igel, Hahn und Mäuschen einnisten und sich wohlfühlen. Allerdings steht das Haus gerade da, wo der Wald des Fuchses und der Hügel des Wolfes aufeinandertreffen. Ausnahmsweise sind sich Fuchs und Wolf einmal einig: Im Häuschen wartet eine leckere Mahlzeit auf sie. Den Bären brauchen sie, damit er ihnen die Tür eindrückt. Doch Igel, Hahn und Mäuschen wissen sich zu wehren. Das Figuren-Theater nahm 1986 seinen Spielbetrieb auf. Es wird durch das Land Baden-Württemberg und die Stadt Schorndorf gefördert.

40 Minuten dauert das Theaterstück für Kinder ab vier Jahren. Es beginnt am 15. April, um 15 Uhr und am 19. April, um 10 Uhr im Figuren-Theater Phoenix in der Künkelinstraße 33.

Karten und Infos unter Telefon: (07181) 93 21 60. Internet: www.figuren-thea ter-phoenix.de

"Ab zu den Römern"

Schwäbisch Gmünd. "Ab zu den Römern ins Dreiländereck!" heißt es am Sonntag, 15. April. Die Limes-Cicerone Cäcilia Bareis begibt sich dann auf eine Zeitreise zurück ins 2. und 3. Jahrhundert nach Christi Geburt. Vorbei an Rekonstruktionen von Palisade, Wall, Graben und Limesmauer erfahren die Besucher vieles über das Leben und die Vorstellungen der Menschen am Rande des römischen Imperiums, die einst hier lebten. Kopien antiker Steinstelen weisen den Weg durchs Rotenbachtal zum Unesco-Weltkulturerbe Obergermanisch-Raetischer Limes.

Treffpunkt der einstündigen Führung ist um 15 Uhr am Info-Pavillon neben dem Wanderparkplatz beim Rotenbachtal, einfach der Beschilderung Limes in Schwäbisch Gmünd / Kastelle und Römische Provinzgrenze folgen. Internet: www.limes-cicerones.de

Tübinger Kneipennacht

Tübingen. Am 14. April ist wieder die "Tübinger Nacht" angesagt mit Musik in Kneipen und Clubs und am 16. April ist an der Uni Vorlesungsbeginn des Sommersemesters. Was das miteinander zu tun hat? Schon beim ersten Mal wollten die Veranstalter nicht nur Besucher von auswärts, Tübinger und und die aus den Ferien zurückkehrenden Studenten ansprechen, sondern auch den Erstsemestern zeigen, was in der Stadt am Neckar alles geboten wird. Aus den Erfahrungen vergangener Kneipennächte beginnen Bands in der Regel erst später, frühestens ab 21 Uhr, mit der Musik.

Vielerlei im Museum

Tübingen. "Wir zeigens Euch! Museumsvielfalt im Landkreis Tübingen" ist der Titel eines Projekts im Stadtmuseum Tübingen. 19 Museen, Heimatstuben und Gedenkstätten stellen in einer gemeinsamen Schau kuriose oder bemerkenswerte Objekte aus. Die Exponate sind im Stadtmuseum zu sehen - etwa eine Putzmühle für Getreide, Junggesellenknöpfe und ein jüdischer Kalender aus dem 19. Jahrhundert. Der Landkreis Tübingen zählt zu den Regionen in Europa mit der höchsten Museumsdichte. "Wir zeigens Euch!" verdeutlicht, wie im Laufe der Jahrhunderte unterschiedliche Kulturen und Lebensweisen aufeinanderstießen. Vom kargen Leben in Landwirtschaft und Handwerk bis zur Industrialisierung im 20. Jahrhundert, vom Leiterwagen zum Motorrad, von Karl Marx bis zur "Wacht am Rhein" reichen die Ausstellungsstücke. Jeden Sonntag finden zwischen 13 und 17 Uhr Veranstaltungen statt, bei denen die beteiligten Museen Geräte und Maschinen vorstellen oder von ihren Sammlungen erzählen.

Die Schau ist bis zum 22. April täglich, außer montags, von 11 bis 17 Uhr zu sehen. Internet: www.tuebingen.de/stadtmuseum

Honky Tonk in Metzingen

Metzingen. An 14. April treten abends ab 19 Uhr im Zentrum der Stadt zeitgleich Künstler unterschiedlicher musikalischer Stilrichtungen in Klubs, Bars, Cafés, Restaurants und Pubs auf. Gespielt wird alles von Blues über Jazz, Rockn Roll, Salsa, Reggae und Hip-Hop bis hin zu Swing, Tango, Kaffeehaus-Musik, Folk, Country, Schlager und alle Spielarten der populären Livemusik. Es ist bereits das 9. Honky-Tonk-Kneipenfestival. Vor Ort geht es vor allem um gute Stimmung und Livemusik. Der Besucher zahlt einen einmaligen Obolus an einer der Kassen der Lokale, die daran teilnehmen. Dafür gibt es ein Eintrittsarmbändchen ans Handgelenk geknipst.

Informationen zum Honky-Tonk-Kneipenfestival gibt es im Internet unter www.honky-tonk.de oder per E-Mail:

info@honkytonk.de

Vielfalt der Betriebe

Esslingen. Am 15. April zeigt zum achten Mal das Gewerbegebiet Neue Neckarwiesen seine Vielfalt. 32 Betriebe machen mit: vom Stuckateur bis zum Sanitär-Betrieb und vom Autohaus bis zur Behindertenwerkstatt. Das Neckarwiesen-Fest bietet Besuchern die Möglichkeit, in Betrieben auch dort hinter die Kulissen zu schauen, deren Räume ansonsten für Außenstehende verschlossen bleiben. Zur Unterhaltung stehen unter anderem Tanzaufführungen, Musik, ein Tischkicker-Turnier und eine Weinprobe auf dem Programm, für Kinder Eisenbahn fahren, Basteln und Schminken.

Die Firmen sind von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Mit allen Sinnen genießen

Stuttgart. Die Stuttgarter Frühjahrsmessen laden zum Genießen ein: Am 12. April beginnt um 18 Uhr in den Hallen 3, 5, 7, C2 und im Atrium die "Nacht der Sinne". An diesem Abend haben die Messen "GARTEN outdoor ambiente", der "Markt des guten Geschmacks - die Slow Food Messe", die "FAIR HANDELN", die "YogaExpo" und die "auto motor und sport-i-Mobility" bis 22 Uhr geöffnet. Die "GARTEN outdoor ambiente" lockt in Halle 7 mit Schaugärten und Vielfalt an Pflanzen. Als Highlight findet um 19 Uhr die Prämierung des schönsten Schaugartens statt. Bei der Slow-Food-Messe in den Hallen 3 und 5 können Besucher an der "Langen Tafel" mit über 100 Metern den Tag ausklingen lassen. Für Weinfreunde bietet die Vinothek über 100 verschiedene Weine zur Verkostung an. Probieren ist auch bei " FAIR HANDELN" in Halle 3 angesagt. Bei lateinamerikanischen Rhythmen und Afro-Beats wird eine Fair-Fashion-Show präsentiert.

Die Frühjahrsmessen sind am 12. April von 14 bis 22 Uhr geöffnet, vom 13. bis zum 15. April jeweils von 10 Uhr bis 18 Uhr. Eine Eintrittskarte kostet 12 Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen