LOHNENSWERTES IN DER NACHBARSCHAFT

|

Theater für die Jugend

Kirchheim. Theater für Kinder und Jugendliche steht bis 29. März im Mittelpunkt. Denn zum elften Mal finden die Kinder- und Jugendtheaterwochen statt, in denen verschiedene Veranstalter ein Programm für alle Altersgruppen anbieten. Unter anderem heißt es am 26. Februar "Immer dieser Michel". Das Stück des Blinklichter Theaters wird im evangelischen Gemeindehaus in Ötlingen aufgeführt. Am 7. März kommt das Figurentheater "FEX" mit "Der rote Max" nach dem Bilderbuch von Eric Battut in die Buchhandlung Schieferle. Für Jugendliche ab der 6. Klasse startet das Programm am 9. März im Mehrgenerationenhaus Linde mit "Maria - ein Theaterstück über Liebe". "Die Olchis" kommen am 10. März ins Stadtkino. "Herr Wunderle lernt Englisch" heißt es am 15. März in der Zehntscheuer in Nabern, es ist ein zweisprachiges Theaterstück mit Musik. "Pinocchio" wird am 19. März vom Kammertheater Karlsruhe im Stadtkino aufgeführt. Am 20. März folgt im Club Bastion "Das Gespenst von Canterville", eine Koproduktion vom Stuttgarter Theater Tredeschin und dem Knurps Theater Möckmühl.

Das komplette Programm und weitere Informationen sind im Internet unter kirchheim-teck.de zu finden.

Gasthaustour im Remstal

Schwäbisch Gmünd. Kalbsnierle, Schweinebäckle und Sauerbraten stehen während der Aktion "Remstaler Küchenschätze" bereit. Die Remstal-Route des Tourismusvereins startet am Freitag, 24. Februar. Es sind Schätze aus Großmutters Rezeptbuch, die 20 Küchenmeister im Remstal an verschiedenen Orten bis zum 25. März aus ihren Töpfen und Pfannen zaubern. Unter dem Motto "Was die Großmutter noch wusste" versprechen die Veranstalter traditionelle schwäbische Küche zu bodenständigen Preisen. Außerdem erhält jeder Gast das jeweilige Rezept zum Nachkochen.

Ein Faltblatt zur Aktion ist bei der Tourist-Information im Endersbacher Bahnhof in Weinstadt, Telefon: (07151) 2 76 50 47 zu bekommen, ebenso per E-Mail (info@remstal-route.de) und Internet: www.remstal-route.de

Chinesischer Neujahrsmarkt

Schwäbisch Gmünd. Drachen, Löwen, Kung Fu, Musik, Tanz und Akrobatik - ein buntes Programm mit Künstlern aus China unterhält am 24. Februar im 19.30 Uhr das Publikum im Congress-Centrum Stadtgarten. Zum Beispiel wird ein chinesischer Drache, Symbol für Intelligenz, Wohlstand und Führungskraft, von mehreren Männern auf der Bühne kunstvoll bewegt. Das Fabelwesen hat dieses Jahr eine besondere Bedeutung, denn im asiatischen Raum gilt 2012 als Jahr des Drachens. Neben Löwentanz und anderen Darbietungen zeigen auch Kampfsportler bei Kung Fu und Wushu ihr Können. Musiker mit traditionellen und modernen Klängen sind am Klavier und auf der chinesischen Geige zu hören.

Karten sind im Vorverkauf beim "i-Punkt" Schwäbisch Gmünd, Telefon: (07171) 6 03-42 50 oder per E-Mail (tourist-info@schwaebisch-gmu end.de) zu haben, ebenso bei allen Vorverkaufsstellen von Easyticket und Reservix. Weitere Infos: www.neujahr markt.de

Marken und Münzen

Nürtingen. Am Sonntag, 26. Februar, ist in der Beutwanghalle in Neckarhausen Großtauschtag für Philatelisten angesagt. Er gilt laut des Vereins der Briefmarkenfreunde Nürtingen/Neckar als eine der größten philatelistischen Veranstaltungen im südwestdeutschen Raum. Angeboten werden Briefmarken, Briefe, Heimatbelege, Münzen, Ansichts- und Telefonkarten sowie Zubehör. Zudem wird es in der Halle einen Stand für die philatelistische Jugend, Wühlkisten für Schnäppchenjäger, einen kostenlosen Beratungsdienst, Vorträge sowie eine Briefmarkenschau geben. "Es zeigt sich immer mehr, dass die Sammler von Münzen eng mit den Philatelisten zusammenrücken", heißt es vom Verein. Und das sei mittlerweile fast überall so.

Von 9 bis 16 Uhr ist die Halle für Briefmarkenfreunde und Münzsammler geöffnet. Auskünfte gibt es unter Telefon: (07127) 5 95 40 und im Internet: www.vdb-nuertingen.de

Magische Momente

Esslingen. "Magic Moments" nennt man Veranstaltungen, die Ungewohntes, Neues und Schräges präsentieren. Im Mittelpunkt steht stets die Zauberkunst, bei der die Gesetze der Logik nicht mehr gültig zu sein scheinen. Fingerfertigkeit verblüfft die Zuschauer ebenso wie Mystisches. Am 6. März zeigen ab 19.30 Uhr die Zauberkünstler Filou (Marco Balasso) und Svengali (Sven Gaiser) ihre ausgefallene Kunst.

Karten für die Vorstellung im Lima-Theater, Landolinsgasse 1, Esslingen gibt es unter anderem bei der Stadtinformation, Telefon: (0711) 39 69 39 69 sowie online unter www.lima-tickets.de und bei Reservix-Vorverkaufsstellen.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hallenboden macht Probleme

Die Eröffnung der kleinen Sporthalle der EWS-Arena verzögert sich erheblich. Die Märklintage müssen deshalb im September ausweichen. weiter lesen