Lohnenswertes in der Nachbarschaft

|
Vorherige Inhalte
  • Insgesamt 16 Fahrzeuge aus der Sammlung "Projekt: Geheim!" des Porsche-Museums werden noch bis 11. Januar in Stuttgart gezeigt. 1/3
    Insgesamt 16 Fahrzeuge aus der Sammlung "Projekt: Geheim!" des Porsche-Museums werden noch bis 11. Januar in Stuttgart gezeigt. Foto: 
  • Auch Vasen sind Objekte der Sammelleidenschaft. 2/3
    Auch Vasen sind Objekte der Sammelleidenschaft. Foto: 
  • Der Ulmer Weihnachtsmarkt lockt mit prächtiger Kulisse und vielen Geschenkideen. 3/3
    Der Ulmer Weihnachtsmarkt lockt mit prächtiger Kulisse und vielen Geschenkideen. Foto: 
Nächste Inhalte

Vom Suchen und Finden

Esslingen - Um ein menschliches Urbedürfnis dreht sich die neue Ausstellung im Stadtmuseum im Gelben Haus in Esslingen am Neckar: das Sammeln. Unter dem Titel "Vom Suchen und Finden. Sammeln in und um Esslingen" werden bis 1. Februar 2015 nicht nur zahlreiche interessante Objekte gezeigt, sondern es wird auch das Phänomen des Sammelns untersucht. Das Stadtmuseum im Gelben Haus hat 16 Sammlerinnen und Sammler aus Esslingen und Umgebung eingeladen, Teile ihrer Sammlungen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Spektrum der ausgestellten Objekte ist vielfältig, darunter sind Krippen, Grafiken, Puppen, Mikroskope, Feierabendziegel, Trompeten, Nilpferde oder eigene Kunst aus gesammelten Gegenständen. Die Sammler gewähren den Ausstellungsbesuchern einen Einblick in ihre Sammeltätigkeit, ihre Beweggründe und den Umgang mit ihren Sammlungen. Was die Städtischen Museen sammeln, warum sie dies tun und ob es Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Sammelns von Museen und Privatleuten gibt, wird ebenfalls in der Ausstellung beleuchtet. Die Museumspädagogik hat spezielle Angebote für Schulklassen und Ganztagesbetreuung entwickelt. An allen Sonntagen stehen in der Ausstellung von 15 bis 17 Uhr ein bis zwei Sammler für Gespräche zur Verfügung.

Die Ausstellung ist Dienstag bis Samstag sowie an Neujahr von 14 bis 18 Uhr, sonntags und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Heiligabend, am 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester sowie montags ist geschlossen. Infos unter www.museen-esslingen.de

Porsche-Projekt: "Geheim"

Stuttgart - Das Porsche-Museum gewährt im Rahmen der Sonderausstellung "Projekt: Geheim!" bis zum 11. Januar exklusive Einblicke hinter bisher verschlossene Türen: Zum ersten Mal werden den Besuchern 16 einmalige Fahrzeuge gezeigt, die größtenteils noch nie öffentlich ausgestellt wurden. Das Spektrum der präsentierten Fahrzeuge umfasst geheime Studien, getarnte Prototypen sowie einzigartige Rekord-, Erprobungs- und Forschungsfahrzeuge. Die Fahrzeuge der Sonderausstellung verdeutlichen exemplarisch den Zeitgeist oder den unternehmerischen Kontext der jeweiligen Dekade. So wurde im Jahr 1973 als zeitgemäße Antwort auf die vorherrschende Energiekrise das umweltfreundliche und zukunftsorientierte Forschungsprojekt Langzeit-Auto (FLA) konzipiert. Weitere Projekte dieser Ära sind etwa der Porsche 924 Weltrekordwagen oder der Forschungs-PKW Typ 995. Für Familien wird an den Sonntagen 28. Dezember und 4. Januar jeweils von 14 bis 17 Uhr ein besonderes Programm geboten. Neben einer Führung durch die Sonderausstellung nehmen die Familien an einer Schnitzeljagd teil und tarnen selbst ein 918 Spyder-Modell. Eine vorherige Anmeldung über den Besucherservice unter der E-Mail-Anschrift info.museum@porsche.de wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfohlen.

Das Porsche-Museum hat dienstags bis sonntags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene acht Euro, ermäßigt vier Euro. Infos unter www.porsche.de/museum

Ulmer Markt lockt

Der Mittelpunkt der Stadt in der Vorweihnachtszeit ist der Ulmer Weihnachtsmarkt, der alljährlich Gäste aus dem gesamten süd- und mitteldeutschen Raum, der Schweiz, Österreich und Italien anzieht. Stimmungsvoll platziert auf dem Münsterplatz, direkt vor dem höchsten Kirchturm der Welt, verwandeln über 130 festlich dekorierte Holzbuden den Markt in eine kleine "Stadt in der Stadt". Kulinarische Spezialitäten, Spielzeug, Kunsthandwerk und Christbaumschmuck sowie für Kinder Karussells und ein Schafstall mit lebenden Tieren machen den Ulmer Weihnachtsmarkt jedes Jahr vier Wochen lang zum wichtigsten Ereignis in der Stadt. Vor dem Hauptportal des Ulmer Münsters wird während der Marktzeit jeden Tag vorweihnachtliche Musik und Gesang geboten.

Der Ulmer Weihnachtsmarkt auf dem Münsterplatz läuft noch bis zum Montag, 22. Dezember. Der Markt ist täglich von 10 bis 20.30 Uhr geöffnet. Nähere Informationen im Internet unter

www.ulmer-weihnachtsmarkt.de

Ärzte, Bader und Barbiere

Reutlingen - "Medizinische Versorgung zwischen Mittelalter und Moderne" ist der Titel einer Ausstellung, die bis zum 8. Februar im Heimatmuseum Reutlingen zu sehen ist. Geburt, Krankheit, Sterben und Tod gehören seit jeher zum menschlichen Leben. Schon immer versuchten Menschen, Krankheiten zu heilen, Verletzungen zu versorgen und Schmerzen zu lindern. Die Ausstellung gibt einen Überblick über die Entwicklung der medizinischen Versorgung vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Vorgestellt werden verschiedene Heilberufe wie akademisch ausgebildete Ärzte, Apotheker, Hebammen und die handwerklich organisierten Bader und Barbiere. Doch trotz des heilkundlichen Wissens standen die Menschen den großen Seuchen wie Pest oder Lepra machtlos gegenüber. Sie erhofften sich Schutz und Heilung von verschiedenen Heiligen oder magischen Amuletten. Erst die Fortschritte der naturwissenschaftlichen Forschung im 19. und 20. Jahrhundert konnten Krankheiten ihren Schrecken nehmen. Die Ausstellung präsentiert eine Vielzahl von Objekten, die in dieser Zusammenstellung noch nie gezeigt wurden.

Die Ausstellung im Heimatmuseum Reutlingen ist Dienstag bis Samstag von 11 bis 17 Uhr, Donnerstag von 11 bis 19 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 11 bis 18 Uhr zu sehen. Montags, an Heiligabend und Silvester ist geschlossen. Nähere Informationen unter Telefon: (07121) 3 03-20 50 und

www.reutlingen.de/heimatmuseum

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen