LOHNENSWERTES IN DER NACHBARSCHAFT

|
Vorherige Inhalte
  • Auf Krämermärkten bekommen Besucher auch Dekoratives. Foto: Oliver Schulz 1/4
    Auf Krämermärkten bekommen Besucher auch Dekoratives. Foto: Oliver Schulz
  • Auf Krämermärkten bekommen Besucher auch Dekoratives. Foto: Oliver Schulz 2/4
    Auf Krämermärkten bekommen Besucher auch Dekoratives. Foto: Oliver Schulz
  • Marcus Miller, hier ein Bild aus Paris, kommt nach Aalen zum Jazzfest. Foto: Photo Mathieu Zazzo 3/4
    Marcus Miller, hier ein Bild aus Paris, kommt nach Aalen zum Jazzfest. Foto: Photo Mathieu Zazzo
  • Marcus Miller, hier ein Bild aus Paris, kommt nach Aalen zum Jazzfest. Foto: Photo Mathieu Zazzo 4/4
    Marcus Miller, hier ein Bild aus Paris, kommt nach Aalen zum Jazzfest. Foto: Photo Mathieu Zazzo
Nächste Inhalte

Markt mit Vergnügungspark

Kirchheim. Seit dem 16. Jahrhundert findet der Gallusmarkt statt und lockt bis heute rund 200 Markthändler sowie zahlreiche Besucher an. Am Montag, 5. November, ist es wieder soweit: Neben Herren- und Damenmode, Nützlichem für den Haushalt, Schmuck und Trendartikeln wird auch Außergewöhnliches zu finden sein. Ganz wie früher ist dieser Markt auch ein Grund zum Feiern. Deshalb wird auf dem Kirchheimer Ziegelwasen vom 2. bis 5. November ein großer Vergnügungspark aufgebaut. Seit Jahren wird zusätzlich zum Gallusmarkt einen Tag davor von den Einzelhändlern ein verkaufsoffener Sonntag auf die Beine gestellt. Höhepunkt am 4. November wird auch dieses Mal der Sonntags-Wochenmarkt mit vielen frischen Angeboten sein. Am verkaufsoffenen Sonntag werden nicht nur die Geschäfte in der Kirchheimer Innenstadt von 12.30 bis 17.30 Uhr geöffnet sein, sondern die Geschäftsleute werden Hausaktionen und zusätzliche Anreize zum Bummeln parat haben. Neben den zusätzlichen Einkaufsmöglichkeiten können im Städtischen Museum im Kornhaus auch zwei Ausstellungen besucht werden: "Von wo auch immer her" heißt die eine und zeigt Spuren und Zeichen auf Papier von Peter Heusel, Michael Marschner und Matthias Pilsl. Papier spielt auch bei Hannelore Weitbrecht bei ihren Objekten und Installationen eine Rolle. Den Abschluss des Gallusmarktes bildet am Montagabend um 20 Uhr das große Feuerwerk am Ziegelwasen.

Der verkaufsoffene Sonntag mit Wochenmarkt am 4. November ist von 12.30 bis 17.30 Uhr, der Krämermarkt am 5. November von 8-18 Uhr geöffnet. Internet: www.kirchheim-teck.de

Theater für Kinder

Schwäbisch Gmünd. Am Sonntag, 4. November, heißt es um 1430 Uhr im Kulturzentrum Prediger "Herr Bohm und der Hering". Die Schauspieler der Württembergischen Landesbühne Esslingen spielen für Kinder ab fünf Jahren ein Stück nach Peter Cohen und Olof Landström. Die Geschiche handelt von Herrn Bohm (Martin Frolowitz), der gern beobachtet und nachdenkt. Zum Beispiel darüber, warum manche Schnecken ein Haus haben . Eines Tages wird er dazu angeregt, sich eine Fisch zu angeln und lebendig mit nach Hause zu nehmen. Es ist ein Hering. Er lernt, an der Luft zu leben und sich an Land fortzubewegen und ist neugierig wie Herr Bohm. Der Musiker Uwe Kühner ist bei der Auffürhung ebenfalls dabei und entlockt Instrumenten und Alltagsgegenständen besondere Klänge.

Das Theaterstück dauert etwa 60 Minuten und ist für Kinder ab fünf Jahren. Information gibt es um Kulturbüro der Stadt, Telefon: (07171) 603-4110oder im Internet unter www.schwaebisch-gmuend.de

Jazzfest in Aalen

Aalen. Großen Jazz gibt es nicht nur in großen Städten, heißt es bei der Ankündigung. Vom 7. bis 11. November gibt es fünf Tage lang Jazz, Funk, Soul und House auf sechs Bühnen. Bekannte Namen, Newcomer und kreative Querdenker versprechen die Veranstalter auf ihrer Homepage. Unter anderem werden Marcus Miller, Maceo Parker, Michael Wollny, Larry Graham, Joo Kraus, Incognito, die SWR Big Band, Mousse T., Tortured Soul, Hiromi, Simon Phillips dabei sein. Neben Einzeltickets für die Jazztage werden auch Festivalpässe angeboten.

Veranstalter ist der Verein Kunterbunt zusammen mit der Stadt Telefon: (07361) 555160. Informationen erhält man auch im Internet: www.aalener-jazz fest.de

Französische Filmtage

Tübingen. Noch bis zum 7. November stehen die 29. Französischen Filmtage in den Tübinger Kinos auf dem Programm. Seit 1984 bieten die Französischen Filmtage Tübingen-Stuttgart eine Bandbreite an Filmen aus der gesamten Frankophonie. Mit rund 80 Filmen ist es das zweitgrößte frankophone Filmfestival in Europa. Es gilt als Schaufenster des frankophonen Kinos im deutschsprachigen Raum - sowohl für das kinobegeisterte Publikum als auch für die Fachbranche. Besonderes Augenmerk liegt auf dem jungen, noch unentdeckten Autorenkino. Viele Preise fördern zudem den Nachwuchsfilm - nicht nur aus Frankreich - denn mit dem frankophonen Film kommt man über den ganzen Globus: von Belgien über Afrika bis nach Kanada. Zum damals 25-jährigen Jubiläum im Jahr 2008 waren über 50 internationale Filmschaffende zu Gast bei den Filmtagen in Tübingen und Stuttgart.

Wer wissen will, was wann wo läuft, kann sich im Internet unter www.film tage-tuebingen.de kundig machen.

Viele Stände in der Altstadt

Tübingen. Am 6. und 7. November ist in der Altstadt der Universitätsstadt Martini-Markt. Er gilt noch als echter Krämermarkt, der nicht nur zum Schauen, sondern auch zum Kaufen verführt. Hier gibt es zum Beispiel Pantoffeln, Bürsten, Pflaster, Kochlöffel, Körbe, Socken, Unterwäsche oder Mützen.

Geöffnet ist der Martinimarkt an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen