Land fördert Bau von Sportstätten im Landkreis

|

Bad Boll, Geislingen, Göppingen und Zell u. A. können sich freuen: Die Kommunen erhalten Landeszuschüsse zur Sportstättenförderung, teilt der Göppinger Landtagsabgeordnete der Grünen, Jörg Matthias Fritz, mit. Bad Boll erhält mit 602 000 Euro zum Neubau einer dreiteilbaren Sporthalle den größten Batzen. Die Sanierung der Kunstrasenplätze an der Hohenstaufenstraße in Göppingen und im Mittleren Bogen in Geislingen werden mit 86 000 beziehungsweise 73 000 Euro unterstützt. Der Gemeinde Zell u. A. greift das Land mit 111 000 Euro beim Anbau eines Gymnastikraums unter die Arme.

"Mit der projektbezogenen Förderung können wir den konkreten Bedarf gezielt berücksichtigen", so Fritz. Dadurch werde das Land seiner Verantwortung, die Kommunen bei der Schaffung und Erhaltung ihrer Sportstätteninfrastruktur zu unterstützen, in besonderer Weise gerecht. Fritz: "Hiervon profitieren unsere Schulen und Vereine." Die SPD-Landtagsabgeordneten für den Landkreis Göppingen, Peter Hofelich und Sascha Binder, sehen das genau so: "Durch die Landesförderung wird ein entscheidender Beitrag geleistet, Sportstätten zu modernisieren und neue Projekte in Angriff zu nehmen." Davon profitierten Schulen und Vereine in der ganzen Region. Das Land fördert zusammen 82 kommunale Sportstättenprojekte mit Zuschüssen in Höhe von 12,2 Millionen Euro.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Architekt spricht von Affront

Der Planer der neuen Klinik am Eichert, Manfred Ehrle, kann sich nicht vorstellen, dass die Pläne zum Erhalt des Altbaus ernst gemeint sind. weiter lesen