Kunstkalender: Staufen zwischen Feuer und Eis

Für seinen Kunstkalender 2015 hat Harald Immig neben Lyrik wieder Aquarelle mit Landschaften aus nah und fern ausgesucht. Stauferland-Motive stehen neben Stillleben und einer Impression aus Übersee.

|
Harald Immig malt "seinen Berg", den Hohenstaufen als kälteklirrenden Gipfel in Eisblau.

Seit mehr als 25 Jahren legt der Hohenstaufener Künstlerpoet Harald Immig jeden Winter seinen künstlerisch und handwerklich hochwertigen Kalender auf: in solidem Druck, großem Format, die zwölf farbenfrohen, stimmungsvollen Aquarelle mit Gedichten und Gedanken kommentierend.

Beim Immig-Kalender 2015 mit dem Titel "Poesie der Landschaft" ist dies nicht anders. Auch dieses Jahr überwiegen neben Stillleben die Landschaftsmotive aus dem Stauferland. Gleich drei Mal ist der Hohenstaufen zu sehen. Als Titelblatt prangt der Göppinger Hausberg im feuerroten Dämmerlicht wie ein brodelnder Vulkan. Im Juni steigt er, umrankt von Bäumen, sanft aus Wiesen- und Waldlandschaften auf. In krassem Kontrast dazu das Dezemberblatt: Dort zeigt sich ein eisklirrender Gipfel in Eisblau, steil aufragend wie das Matterhorn. Eindrucksvoll ist auch das Novemberblatt, wie die Oberhofenkirche sich in verwunschener Landschaft verbirgt. Natur und Kultur sind hier innig miteinander verflochten, ein vorsichtig gebändigter Wildpark als Sinfonie zwischen Grün und Grau.

Ferner zeigt Harald Immig eine fragile Winterimpression der Jagst ("Ein Landschaftsbild wie Glas. . ."), eine Trauerweide "mit grünem Haar" sowie eine malerische Ahnung des wilden Kanada - hier sind die Himmel so weit wie die endlosen Wälder.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen