Kraner gibt den Vereinsvorsitz an Nagel weiter

Zeitenwende im Aktionstheater Donzdorf: Gerhart Kraner gibt den Vereinsvorsitz aus Altersgründen an Mira Nagel weiter.

|
Vorherige Inhalte
  • Mira Nagel hat ihr Handwerkszeug bei Kraner gelernt und wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt. 1/2
    Mira Nagel hat ihr Handwerkszeug bei Kraner gelernt und wurde zur neuen Vorsitzenden gewählt.
  • Gerhart Kraner zieht sich aus Altersgründen aus dem Vorstand des Aktionstheaters Donzdorf zurück. 2/2
    Gerhart Kraner zieht sich aus Altersgründen aus dem Vorstand des Aktionstheaters Donzdorf zurück.
Nächste Inhalte

Zum Abschied keine große Inszenierung: Wie erwartet wählte die Jahreshauptversammlung des Aktionstheater DonzdorfMira Nagel, 33 Jahre alte Finanzassistentin aus Donzdorf und seit fast 20 Jahren als Spielerin im Verein, zur neuen Vereinsvorsitzenden. Gerhart Kraner, 71, seit der Gründung des Aktionstheaters vor 39 Jahren Vorsitzender, hatte seinen altersbedingten Rückzug vom Vereinsvorsitz lange angekündigt und stellte sich nicht mehr zur Wahl. Nagel ist seit mehreren Jahren im Vorstand aktiv und wurde in dieser Zeit von Kraner an die Aufgabe herangeführt. Sie hat vor, den von ihm eingeschlagenen Weg weiterzugehen: Vielseitigkeit in der Stückeauswahl und ein Ensemble, das sich aus allen Altersklassen zusammensetzt.

In seiner Zeit als Vereinsvorsitzender hat Kraner, der 2006 mit dem Bundesverdienstkreuz am Band für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, mehrere hundert Spieler betreut, über 60 Inszenierungen gestemmt, und das Aktionstheater zu großem Renommee im Kreis, im Land, und in der ganzen Bundesrepublik geführt. Durch die prestigeträchtigen internationalen Amateurtheaterfestivals, die der Verein im Dreijahresrhythmus in Donzdorf ausrichtet, regt das Ensemble den Dialog zwischen verschiedensten Kulturen an. Seine Theaterarbeit hat Kraner durch die ganze Welt geführt.

Nicht nur vereinspolitisch erlebt das Aktionstheater gerade aufregende Zeiten: Dieses Jahr waren bereits zwei ehemalige Mitglieder im Fernsehen zu sehen. Katja Sieder ist seit November festes Ensemblemitglied in der ARD-Soap "Verbotene Liebe", und der gebürtige Süßener Martin Reik spielte zum wiederholten Male im "Tatort". Auch andere "Ehemalige" haben es zu künstlerischer Anerkennung geschafft, so die Regisseure Stefan Gieren und Andreas Geiger. Heinz Weber ist ein renommierter Klangkünstler.

Kraner wird dem Aktionstheater als Künstlerischer Leiter und Regisseur erhalten bleiben und dabei von Ulrike DesRoches unterstützt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen