Konzert auf altem Hammerflügel

Ein besonderes Instrument spielt der Pianist Tobias Koch beim morgigen Konzert der Hofkapelle Stuttgart: einen originalen Hammerflügel.

|

Unter der Leitung von Frieder Bernius spielt Tobias Koch am morgigen Donnerstag in der Stadthalle Göppingen auf dem 1849 gebauten Hammerflügel von Ignaz Bösendorfer. Wie kaum ein anderer prägte der Wiener Klavierbauer (1796-1859) den Instrumentenbau zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Flügel aus der Sammlung Claviersalon in Miltenberg am Main ist wegen seines singulären, vollständig originalen Erhaltungszustands wohl eines der bemerkenswertesten Zeugnisse des Wiener Klavierbaus in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Tobias Koch spielt darauf das Klavierkonzert von Norbert Burgmüller in fis-Moll op. 1.

Ob Clavichord, Cembalo, Fortepiano, Orphika, Orgel, Pedalflügel, romantischer oder moderner Konzertflügel - als einer der vielseitigsten Tasteninstrumentalisten seiner Generation widmet sich Tobias Koch gleichermaßen dem historisch-informierten Klavierspiel wie musikwissenschaftlichen Studien. Koch ist Mitherausgeber der 2010 abgeschlossenen Burgmüller-Gesamtausgabe und war lange Vorsitzender der Norbert-Burgmüller-Gesellschaft Düsseldorf.

Begleitet wird Koch von der renommierten Hofkapelle Stuttgart. Diese ist 2006 aus dem Barockorchester Stuttgart hervorgegangen und widmet sich unter der Leitung ihres Gründers Frieder Bernius auf historischen Instrumenten der Musik des 19. Jahrhunderts.

Der erste Programmteil ist dem schon erwähnten Komponisten Norbert Burgmüller (1810-1836) gewidmet, der mit 26 Jahren auf tragische Weise in einem Thermalbad ums Leben kam. Trotz seines frühen Todes hinterließ er unter anderem zwei Sinfonien, vier Streichquartette, Lieder und die Ouvertüre f-Moll op. 5, mit der das Konzert eröffnet wird. Es folgt sein Opus 1, das Klavierkonzert in fis-Moll.

Zu den vielen Zeitgenossen, die über den frühen Tod des jungen Burgmüller entsetzt waren, gehörte auch Felix Mendelssohn Bartholdy. Mit seinem Trauermarsch op. 103, "In Gedenken an Norbert Burgmüller", wird der zweite Programmteil eröffnet. Der Abend endet mit Mendelssohns Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56, die den Beinamen "Die Schottische" führt. Sie gehört zu den bekannten Werken des Komponisten.

Beim Konzert der Hofkapelle Stuttgart wird auch Dieter Läßle als Kontrabassist mitwirken. Der Musiklehrer am Eislinger Kästner-Gymnasium spielte bereits beim letzten Burgmüller-Projekt mit dem Programm seiner zwei Sinfonien, die auch auf CD erschienen sind, mit.

Info Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Bereits ab 19.30 Uhr führt Volker Rendler-Bernhardt vom Kulturkreis im Bistro der Stadthalle in das Programm des Abends ein. Karten gibt es beim i-Punkt im Rathaus,

Telefon: (07161) 6 50-2 93.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Stallgebäude in Krummwälden brennt nieder

Wegen eines Vollbrandes musste am Dienstag die Feuerwehr nach Krummwälden ausrücken. Ein Stall- und Scheunengebäude war in Flammen aufgegangen. Die Tiere konnten gerettet werden. weiter lesen