KOMMENTAR: Signal für die Windkraft

|

Es schien schon müßig, über große Windräder in Hattenhofen oder Zell nachzudenken. Der Gemeindeverband Raum Bad Boll hält nur einen Standort an der Autobahn bei Aichelberg für geeignet - überall sonst seien die "Restriktionen" zu groß. Vom Vogelschutzgebiet bis zum Radargürtel von Türkheim - alles mögliche verbiete die Windkraftnutzung, hieß es.

Gut, das sich der Verband Region Stuttgart davon nicht beeindrucken lässt. Er will konsequent ausloten, was möglich ist, und lässt auch 1B-Lagen prüfen - anderes hat Hattenhofen nicht. Und siehe da: Der Gemeinderat begrüßt das einhellig. Es gab keine Gefechte um Vogelschutz, Verspargelung und Rotorgeräusche. Ein schönes Signal: Eine Voralbgemeinde, die ihrer Landschaft hohen Stellenwert beimisst, kann sich ein Windrad mit 100 Metern Nabenhöhe vorstellen.

Schade nur, dass die Chancen ziemlich gering sind. Der Nabu hält den einen Standort schon für gestorben, und beim anderen weiß man auch nicht, ob er die Latte der Prüfungen übersteht. Wenn doch, könnte daraus ein Bürger-Windrad werden - für die Klimabündnisgemeinde Hattenhofen bestimmt kein Fehler. Erzwingen kann man es nicht. Wenn es eine Luftnummer wird, hat Hattenhofen wenigstens Zeichen gesetzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Krauter-Pläne vor dem Aus

Für das Vorhaben, die alte Klinik nach Fertigstellung des Neubaus weiterzunutzen, gibt es keine Mehrheit im Gemeinderat. weiter lesen