KOMMENTAR: Ist nun über allen Wipfeln Ruh?

|

Aus. Vorbei. Mit dem Baumwipfelpfad bei Wiesensteig wird’s nichts. Der Investor steigt aus. Er wartet den Bürgerentscheid gar nicht ab. Die Erlebnis-Akademie und deren Vorstandssprecher Bernd Bayerköhler, der dem Tourismus-Großprojekt ein seriöses Gesicht gab, ziehen die Reißleine.

Andernorts wurde der Investor mit offenen Armen empfangen, da kam sogar der Staatspräsident. Die Erlebnis-Akademie sammelte Umwelt-Auszeichnungen. Nein, sie verrummelt und zerstört unser Natur-idyll und bringt den Verkehrsinfarkt, behaupteten dagegen in Wiesensteig eingeschworene Gegner in harschem Ton und ziemlich penetrant. Mit Argumenten oder Gutachten („alle fehlerhaft!“) war ihnen kaum beizukommen. Schnell war die Atmosphäre vor Ort vergiftet.

Verwundert rieb sich Bayerköhler die Augen: Warum soll ich mir das länger antun? Nun steigt er aus. Das ist überaus bedauerlich für Wiesensteig und den Kreis Göppingen, aber konsequent aus Sicht der Erlebnis-Akademie. Unabhängig vom Ausgang des Bürgerentscheids ist sie auf ein positives Image und breite Zustimmung zu ihrem Vorhaben angewiesen.

Leuchtturm ade. Eine wohl einmalige Chance ist dahin. Eine sehr schmerzliche Niederlage für den Landrat, für den Bürgermeister und den Gemeinderat in Wiesensteig. Haben sie in einer frühen Projektphase Informationsfehler gemacht? Die Wipfelpfadgegner werden jetzt sicher die vielen tollen alternativen Ideen verwirklichen, die sie vorgeben, in petto zu haben. In Wiesensteig müssen viele Wunden heilen. Erst mal stehen alle mit leeren Händen da. Wo ist nun die Zukunftsperspektive? Heißt es bald: Über allen Wipfeln ist Ruh? 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

28-Jähriger mit Messer schwer verletzt

Ein Beziehungsstreit endete am Mittwochabend in Eislingen mit einer schweren Stichverletzung am Hals. weiter lesen