KOMMENTAR: Auf ein Neues

|

Im Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation des Landratsamtes stehen die Zeichen auf Neubeginn. Die erste Schlüsselposition, die Stelle des Kreiswirtschaftsförderers, ist neu besetzt. Mit Alexander Fromm kommt ein Mann, der Berufs- und Lebenserfahrung mitbringt und sich zudem im Landkreis gut auskennt. Er kann auf frühere Kontakte aufbauen und so schnell in seine neuen Aufgaben hineinwachsen. Das alleine reicht indes für einen guten Wirtschaftsförderer nicht aus. Messen lassen muss sich Fromm an seinen Taten.

Der Landkreis benötigt keinen Verwalter und Redenschreiber an dieser Stelle, sondern jemanden, der unabhängig vom Verwaltungsapparat mit innovativen Ideen die Wirtschaft im Stauferkreis zu begeistern versteht. Einen, der stark genug ist, seine Ideen dann auch gegen zaudernde Kreispolitiker durchzusetzen. Und das recht schnell, denn der Kreis Göppingen hat hier viel auf- und nachzuholen.

Scheitert Alexander Fromm, steht die von Landrat Edgar Wolff favorisierte Organisationsform - Integration der Wirtschaftsförderung ins Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation - auf der Kippe. Das erhöht den Erwartungsdruck auf den neuen Mann. Um seine Aufgabe ist Alexander Fromm deshalb nicht zu beneiden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen