KOMMENTAR KINDERBETREUUNG: Dennoch ein Grund zur Freude

Kleinere Kindergartengruppen wird es in Eislingen auf absehbare Zeit nicht geben. Wer dies erwartet hatte, kann seine Hoffnung in den Wind schreiben.

|

Der schon einige Jahre alte Gemeinderatsbeschluss, die Gruppen zu verkleinern, kann nicht umgesetzt werden, weil für die Kinder im Alter zwischen drei und sechs Jahren die freien Plätze schon jetzt kaum noch reichen. In spätestens zwei Jahren droht Überfüllung, zumal immer mehr Eltern verlängerte Öffnungszeiten oder gar eine Ganztagesbetreuung wünschen. Ein besonders großes Missverhältnis zwischen freien Plätzen und Bedarf zeichnet sich im Stadtgebiet Nord ab.

Die Stadt muss investieren und die Zahl der Kindergartenplätze erhöhen, möglichst so vorausschauend, dass das Angebot auch dem Wunsch der Eltern nach flexiblen Betreuungszeiten gerecht wird. Das wird Geld kosten und ist dennoch ein Grund zur Freude. In Eislingen leben mehr Kinder, als noch vor einigen Jahren prognostiziert worden war. Die Stadt ist offenbar attraktiv für junge Familien, der demografische Wandel hat sich verlangsamt. Das ist eine gute Nachricht.

Bei der Kleinkinderbetreuung (U3), die noch vor einem Jahr das große Thema war, kann die Stadt eine kleine Verschnaufpause einlegen. Es gibt noch genügend freie Plätze. Jedoch dürfte mit dem Angebot auch die Nachfrage steigen, die Stadt muss die Entwicklung sorgfältig beobachten und gegebenenfalls schnell reagieren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen