KOMMENTAR · LKW-VERKEHR: Schwierige Lenkmanöver

|

Das neue Lenkungskonzept für den Schwerlastverkehr im Schurwald erinnert an einen mit Wasser gefüllten Luftballon - und das ist keineswegs als Vorwurf an das Regierungspräsidium zu verstehen. Denn die Crux ist: Sperrt die Behörde die Schurwaldquerungen im Westen, weicht der Verkehr nach Osten aus. Ordnet die Behörde auch dort Fahrverbote an, läuft sie Gefahr, das Problem noch weiter ostwärts zu verlagern.

Nicht ohne Grund wächst im Lautertal die Sorge über die künftige Belastung der Landestraßen nach Schwäbisch Gmünd. Schon wird der Ruf nach einem Lkw-Nachtfahrverbot für die B 466 laut - analog zur B 297 zwischen Göppingen und Lorch. Doch auch die Hohenstaufenstadt ist noch nicht zufrieden: Sie hat jetzt beantragt, auch die Straße nach Hohenstaufen und Maitis für schwere Lastwagen zu sperren.

Das zeigt: Verkehrsströme gerecht zu lenken, ist eine Herkulesaufgabe. Von einzelnen Kommunen kann sie nicht gestemmt werden. Und selbst das übergeordnete Regierungspräsidium tut sich schwer. Solange nicht alle wichtigen mehrspurigen Bundesstraßen - dazu gehört auch die B 10 - für Lkw mautpflichtig sind, bleibt es für "Mautpreller" attraktiv, sich über Land von der A 7 zur A 8 zu schlängeln. Trotzdem sollte die Maut nicht als Allheilmittel angebetet werden. Denn ein großer Teil des Lkw-Verkehrs wird den Menschen erhalten bleiben. Er zeugt nämlich von der Wirtschaftsstärke der Region.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Haushaltsharmonie im Saal: Kreisumlage bleibt stabil

Der Kreistag hat den Haushalt des Landkreises Göppingen 2018 einstimmig beschlossen. Die Kreisumlage bleibt stabil. Kritik gab es dagegen an die Adresse des Sozialministers. weiter lesen