KOMMENTAR · IHK: Impulse für die Zukunft

|

Aufgabe der Industrie- und Handelskammer ist es, "das Gesamtinteresse ihrer Mitgliedsunternehmen wahrzunehmen und für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft zu wirken". Die Formulierung der IHK kommt etwas sperrig daher, doch sie umfasst ein weites Feld. Das gilt auch für die Bezirkskammer Göppingen, die auf vielen Feldern sehr engagiert ist: Es werden längst nicht nur Unternehmen beraten und Auszubildende geprüft. Die Göppinger IHK gibt auch Impulse und beschäftigt sich intensiv mit wichtigen Zukunftsthemen wie Beispiel Beruf und Familie, Bildungspartnerschaften oder die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs (S-Bahn-Anschluss). Die Palette der Themen, die sich auch am Veranstaltungsprogramm der IHK ablesen lässt, zeigt: Der IHK ist der rege Kontakt und Austausch mit Unternehmen und Bürgern wichtig. Es gibt Querverbindungen zu anderen Verbänden, auch ein guter Draht in die Rathäuser und Verwaltungsbehörden im Landkreis ist von Bedeutung.

Vor diesem Hintergrund ist es nur verständlich, wenn sich die Kammer räumlich verändern und vergrößern will. Der bisherige - eher verborgene - Standort im Göppinger Hailing will nicht so Recht zu den Ansprüchen und Aufgaben einer modernen IHK passen. Das haben die Verantwortlichen um Geschäftsführer Peter Saile und seinen Stellvertreter Gernot Imgart längst erkannt. Jetzt nehmen sie das Thema Umzug beherzt in Angriff. Das eröffnet neue Möglichkeiten. HELGE THIELE

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen