KOMMENTAR · GRUNDSTÜCKSKAUF: Kein Pyrrhussieg

|

Was niemand mehr für möglich gehalten hätte, ist der Ebersbacher Verwaltung nun doch noch gelungen: Die Stadt hat mehrere dringend benötigte Grundstücke gekauft, um die seit zwei Jahren gerungen wurde - mit harten Bandagen. Der Zwist gipfelte vor vier Wochen in einem Enteignungsbeschluss des Regierungspräsidiums - ein Teilerfolg für die Stadt mit einem gravierenden Schönheitsfehler: Der ebenfalls beantragten vorzeitigen Besitzeinweisung gab die Stuttgarter Behörde nicht statt.

Dies bedeutete, dass die Stadt nun zwar vorerst im Recht war - aber erst dann in den Besitz der Flächen hätte gelangen können, wenn die Gegenseite keine Rechtsmittel mehr einlegen würde. Und das hätte dauern können. Zumal ein Weg durch die Instanzen zusätzliches Geld verschlungen hätte - womöglich mehr, als die Stadt nun vermutlich beim Kaufpreis drauflegen muss, da sie in den sauren Apfel gebissen hat: Gekauft wurden entgegen der ursprünglichen Planungen die gesamten Grundstücke und nicht nur die für den Bau der Straße benötigten Teilflächen.

Dennoch ist das nun Erreichte kein Pyrrhussieg. Die wichtige Anbindung an Musikschule und Kauffmann-Areal ist jetzt auch von Norden her gesichert und die geplante Entlastung der Hauptstraße kann bald kommen. Das hartnäckige Verhandeln hat sich also gelohnt. Ohne zu wissen, welche Seite denn nun sturer war, bleibt aber eine Frage offen: warum nicht gleich so?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen