KOMMENTAR · EKLAT IN BAD BOLL: Theaterdonner und mehr

|

Jetzt ist wieder Feuer unterm Dach: Der TSV Bad Boll hat seine Teilnahme am Workshop zur Sportentwicklung abgesagt und die Gemeinde damit brüskiert. Das kommt überraschend, aber nicht von ungefähr. Der TSV sieht sich beim Streit um die Trainingsplatzverlegung auf der Verliererseite und haut aus Verärgerung auf die Pauke.

Das ist einerseits Theaterdonner, andererseits eine handfeste Verweigerung. Am Trainingsplatz am Erlengarten, der dem Verein dauerhaft Querelen mit den Anwohnern einbringen kann, wird die Absage nichts mehr ändern. Dafür wird der größte Sportverein am Ort eine Planung für den Sportstättenbedarf boykottieren, die über den Tag hinaus wichtig ist. Das ist bedauerlich.

Prügel bezieht nun wieder die Gemeinde - zu Unrecht. Sie sieht keine Standortalternative und wägt neu ab. Ein Bürgerbegehren hat den Gemeinderat gelehrt, dass man nicht einfach einen Sportplatz in Reichweite einer Siedlung setzen kann. Jetzt fallen die Belange der Anwohner stärker ins Gewicht. Das mag heißen: Verzicht auf eine Rundlaufbahn, die der TSV ohnehin nie hatte, und Reglementierung des Sportbetriebs.

Kompromisse werden sich finden, mit denen auch der TSV leben kann. Notfalls muss er sein Hauptspielfeld stärker nutzen, wie es die Anwohner fordern. Das Dilemma hat die Gemeinde nicht verschuldet: Der jetzige Trainingsplatz muss für Baupläne der Wala weichen, und Arbeitsplätze haben Vorfahrt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen