KOMMENTAR · EISLINGER VERKEHRSPLANUNG: Analyse schlägt Bauchgefühl

|

Gut, dass die Eislinger im vorigen Jahr keinen Schnellschuss machten und erst ein Verkehrsgutachten in Auftrag gaben, bevor sie die Uferstraße bis zur Schloßstraße verlängern. Jetzt hat nämlich die Analyse der Verkehrsströme ergeben, dass die Öffnung der Uferstraße keine Vorteile fürs Eislinger Zentrum gebracht hätte, nur die Anwohner des Sträßchens wären zusätzlich belastet worden. Die Studie hat zur Überraschung mancher Stadträte auch gezeigt, dass viele Radfahrer und Fußgänger auf der Uferstraße unterwegs sind - vermutlich weil es da noch relativ ruhig zugeht. Eine sorgfältige Analyse ist offenbar dem Bauchgefühl überlegen.

Ein Bauchgefühl hat die Studie allerdings bestätigt - immer noch fahren 600 Lastwagen und Kleintransporter auf der alten B 10 durch Eislingen. Das sollte die Eislinger zum weiteren Rückbau der Straße ermutigen. Manchen Durchgangsverkehr muss Eislingen allerdings hinnehmen. Die Stadt ist schließlich keine Einsiedelei, sondern will als Große Kreisstadt auch nach außen attraktiv sein.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen