KÖPFE - KLATSCH - KURIOSES

|
Franz Hinterecker schwärmt von seiner Susanne: "Sie war unverwüstlich".

70 Jahre Eheglück

Franz und Susanne Hinterecker feierten im Pflegeheim "Sonnenblick" in Aufhausen das Fest der Gnadenhochzeit. Den echten Wiener Charme lässt der 100-jährige Franz Hinterecker noch heute spielen, wenn er mit Witz erzählt, wie er "seine Susanne" kennenlernte. Das war im Stadtpark in Geislingen, wo der gebürtige Österreicher und ein Soldatenfreund die zwei "hübschen Mädchen" ansprachen und mit ihnen flirteten. "Wissens, wir warn in Uniform - das hat den Mädels gefallen", zwinkert der Senior schmunzelnd - noch heute in unverkennbarem Wiener Dialekt. Die schönen Anfangsjahre waren jedoch schnell vorüber, als Deutschland in den Krieg zog. So oft wie möglich habe er seine Freundin besucht, schildert Franz Hinterecker, und 1942 - während eines Heimaturlaubs - hätte er sie nach Wien mitgenommen und sie dort "ohne großes Trara" auf dem Standesamt geheiratet. Als an der russischen Front eine Granate direkt zwischen seinen Beinen detonierte, habe sie es geschafft, ihn im Lazarett in Polen zu besuchen. Ihrem Durchsetzungsvermögen habe er es auch zu verdanken, dass er nach Wien verlegt wurde. Wenn Franz Hinterecker von diesen Zeiten redet, ist hörbar, wie er an seiner Frau hängt, die an Demenz leidet. "Sie war unverwüstlich", schwärmt der unglaublich fit wirkende alte Mann und denkt dabei an gemeinsame zwölf- und 14-stündige Bergtouren, daran, wie sie im Jugoslawienurlaub "so weit ins Meer hinausschwamm, dass man nur noch die gelbe Bademütze als Punkt in der Ferne sah".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Räuber schießt auf Verkäuferin in Geislingen

Ein Mann hat am Freitag einen Lebens­mit­telladen in Geislingen überfallen und die Besitz­erin mit Schüssen verletzt. weiter lesen