Klimaneutral in die Zukunft

Die Städte und Gemeinden im Landkreis haben die Dringlichkeit von Energieeffizienz und Klimaschutz zur Zukunftssicherung erkannt.

|

Jetzt trafen sich sieben Bürgermeister sowie etwa 40 Vertreter des Kreistags, der kommunalen Gemeinderäte und der lokalen Agenda-Gruppen, um sich über ihre Erfahrungen und Ergebnisse im Bereich des kommunalen Klimaschutzes auszutauschen. Zu der Veranstaltung hatte das Landratsamt geladen. Mit Beispielen warteten die Bürgermeister Matthias Wittlinger aus Uhingen, Hans-Rudi Bührle aus Bad Boll sowie Franz Wenka aus Börtlingen auf. Sie alle haben entsprechend ihrer Voraussetzungen vor Ort erfolgreich erste Klimaschutzprojekte angestoßen. Wer aufgrund der Gemeindegröße kein eigenes Energiemanagement stemmen kann, dem empfiehlt Bührle den Zusammenschluss mit weiteren Gemeinden. Als eine von drei Pilotgemeinden im Kreis hat Uhingen am Projekt "Coaching kommunaler Klimaschutz" teilgenommen. Unter Leitung der Energieagentur des Landkreises wurde durch eine umfangreiche Checkliste und in Workshops mit Politik, Verwaltung und Bürgern die zukünftige Klimaschutzstrategie für Uhingen erarbeitet. Auch Börtlingen hatte sich die Frage gestellt, inwiefern eine Kommune seiner Größe zum Klimaschutz beitragen kann, wo doch andere Themen wie die Innenstadtentwicklung meist höhere Priorität genießen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Den Weihnachtsbaum auf dem Auto richtig sichern

Viele Menschen bringen ihren Weihnachtsbaum mit dem Auto nach Hause. Auch bei kurzen Wegen kommt es auf die richtige Sicherung an, mahnt die Polizei. weiter lesen