Kleine Statue mit großer Wirkung

|

Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) zeichnet jedes Jahr Filmschaffende und ihre Werke mit dem Oscar aus. Rund 6000 Mitglieder der Academy wählen zuvor in speziellen Vorführungen ihren Favoriten aus einer der Kategorien. Richtig lautet der Name des Preises "Academy Award of Merit".

Ein Preisgeld gibt es nicht für Oscar-Gewinner. Das schmälert die Bedeutung jedoch nicht: "Ein Oscar ist die Referenz schlechthin", sagt Dominique Kreuzkam, Sprecher der Hamburg Media School. Den ausgezeichneten Filmschaffenden falle es leichter, Projekte zu realisieren. "Allein die Nominierung hat uns soviel Glück gebracht, dass wir nur dankbar sein können", sagt "Raju"-Regisseur, Max Zähle.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen