Klebert verlässt Schuler AG

Der Vorstandsvorsitzende der Schuler AG, Stefan Klebert, scheidet im kommenden Jahr einvernehmlich aus der Gesellschaft aus.

|
Der Vorstandsvorsitzende Stefan Klebert verlässt die Schuler AG.  Foto: 

Wechsel in der Chefetage der Schuler AG: Vorstandschef Stefan Klebert wird seinen Vertrag nicht verlängern und  aus der Gesellschaft ausscheiden. Als Termin nennt das Göppinger Traditionsunternehmen, das im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 1,17 Milliarden Euro verbuchen konnte, den  24. April nächsten Jahres, den Tag der ordentlichen Hauptversammlung.  Nachfolger von Klebert wird Domenico Iacovelli. Er wurde mit Wirkung zum 1. November als weiteres Vorstandsmitglied und stellvertretender Vorstandsvorsitzender vom Aufsichtsrat bestellt und wird sein Amt nach der Hauptversammlung  übernehmen.  Iacovelli ist derzeit Geschäftsführer von Andritz Soutec mit Sitz in Neftenbach, Schweiz, sowie Geschäftsführer von Schuler Automation. „Nach dann acht Jahren an der Spitze unseres Unternehmens möchte ich nun beruflich neue Wege einschlagen“, erklärte Stefan Klebert, der noch im August den  54 Meter hohen Schuler Innovation Tower am Stammsitz in Göppingen eingeweiht hatte.

 Klebert war vor sieben Jahren  als Vorstandschef in die Schuler AG eingetreten. Er habe die Gruppe deutlich weiterentwickelt und deren Wettbewerbsfähigkeit verbessert, heißt es in einer Pressemitteilung. Tatsächlich peilt der Konzern, der weltweit 6617 Mitarbeiter beschäftigt, bis 2020 mit weiteren Firmenaufkäufen einen Umsatz von 2 Milliarden Euro an.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen