Keine Angst vor der Platine Girls und Boys Day in Göppingen

Technik tut gar nicht weh: Zahlreiche Schülerinnen haben beim Girls Day an der Hochschule in Göppingen gelötet, geschweißt und konstruiert.

|
Technik zum Anfassen: Beim Girls Day konnten sich gestern zahlreiche Mädchen an der Göppinger Hochschule umsehen. Foto: Hochschule

Der bundesweite Girls Day ermöglichte den Göppinger Schülerinnen gestern einen Einblick in die Welt der typischen Männerberufe. An der Hochschule in Göppingen waren die jungen Mädchen in den Laboren aktiv dabei und haben sich informiert, was eine Ingenieurin täglich macht.

Mit Lötkolben, Schweißgerät oder beim Konstruieren am Computer haben sie in Workshops den Studentinnen und Labor-Ingenieurinnen der Hochschule nicht nur über die Schulter geschaut sondern waren auch aktiv dabei.

"Wir freuen uns über das Interesse der Mädchen an unserer Hochschule", sagte Prof. Rainer Würslin, Dekan der Fakultät Mechatronik und Elektrotechnik der Hochschule Esslingen in Göppingen. Man wolle ganz bewusst bei den Mädchen für die technischen Berufe werben: "Frauen gehören unter unseren Absolventen zu den besten", sagte Würslin und ermutigt die Schülerinnen, durchaus über ein Studium in dieser Richtung nachzudenken.

Den Girls Day haben die Mädchen gestern dazu schon genutzt: Einige von ihnen löteten kleine Bauteile auf eine Platine - später leuchten hier LEDs mit den Initialen der Mädchen.

In einem anderen Labor und in der Werkstatt der Hochschule wurden echte Kunstwerke aus Metall geschweißt. Auch kreativen Schmuck konnten die Besucherinnen herstellen. "Die Mädchen sind mit Begeisterung dabei", berichtete Ingenieurin Anja Eble, die für die Organisation der Workshops in Göppingen verantwortlich zeichnet. Der Standort Göppingen der Hochschule Esslingen hat derzeit rund 1200 Studierende an zwei Fakultäten.

Zeitgleich fand gestern der Boys Day statt. Unter dem Motto "Jungen-Zukunftstag" erhielten Schüler der Albert-Schweitzer-Schule und des Werner-Heisenberg-Gymnasiums einen Einblick in die erzieherischen Berufe. Zu einem Erfahrungsaustausch mit Bürgermeisterin Gabriele Zull trafen sich die Jugendlichen im Rathaus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Volksbank-Fusion: Brandbrief des Ex-Vorstands

Der frühere Vorstandschef der Göppinger Volksbank, Peter Aubin, sieht keinen Sinn in der Fusion und geht mit den Vorständen hart ins Gericht. weiter lesen