Kaum Ärger bei nächtlichem Public Viewing

|

Bei der WM müssen die Schiedsrichter gelegentlich wegen Regelverstößen den einen oder anderen Platzverweis aussprechen. Die Göppinger Fußballfans hingegen halten sich überwiegend an die Spielregeln, was Public Viewing und nächtliche Autokorsos betrifft. So lautet jedenfalls die Zwischenbilanz von Oliver Bös vom städtischen Gemeindevollzugsdienst (GVD) der Stadt. Nachtarbeit ist für Mitarbeiter des Vollzugsdienstes nichts Neues. Public Viewing und Auto-Korso zur Fußball-Weltmeisterschaft stellen zwar eine zusätzliche Herausforderung dar, aber wie GVD-Gruppenleiter Bös versichert, eine interessante Aufgabe. Probleme habe es bislang kaum gegeben, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Die Stadt hat Public Viewing im Freien bis 24 Uhr genehmigt, bei den Spielen der K.-O.-Runde bis Ende der Verlängerung und des Elfmeterschießens. Dann allerdings soll mit Rücksicht auf die Nachtruhe auch Schluss sein. "Im Großen und Ganzen werden diese Regelungen sehr gut eingehalten", zieht Bös ein positives Fazit. "Auch die Auto-Korsos verliefen ganz überwiegend ohne Zwischenfälle." Die begleitenden Straßensperren werden von GVD und Polizei nach vorheriger Abstimmung gemeinsam organisiert. Die Einsätze der Mitarbeiter im Gemeindevollzugsdienst können dabei durchaus mal bis morgens um drei dauern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Krauter-Pläne vor dem Aus

Für das Vorhaben, die alte Klinik nach Fertigstellung des Neubaus weiterzunutzen, gibt es keine Mehrheit im Gemeinderat. weiter lesen