Karibische Feier im Geislinger Maikäferhäusle

Karibische Rhythmen und sonnige Laune gab es am Samstagabend im Geislinger Jugendhaus Maikäferhäusle. Die Reggae-Musiker Fabio Battista und Miwata sorgten für ausgelassene Stimmung.

|
Im Karibik-Gegenlicht: Reggae-Stimmung pur gabs im Maikäferhäusle.

Den Anfang machte am Samstagabend im Maikäferhäusle Fabio Battista, Sänger der Biberacher Gruppe Furasoul, mit einem rein akustischen Set. "Habt ihr Bock mit mir abzuspannen?", fragte er zu Beginn in die Runde. Ein vielstimmiges "Ja" schallte ihm entgegen. Es wurde schnell klar, dass Fabio und Furasoul keine Unbekannten im Geislinger Jugendhaus sind. Die Songs von ihrem letzten Album sang das Publikum von Anfang lautstark mit.

"Positive Vibrations" - so der Name eines Liedes - sind Programm: Über seiner perkussiven Gitarrenbegleitung aus Reggae-Rhythmen und Swing-Akkorden lässt Fabio schmeichelnd seine warme Stimme schweben, die eindeutig mehr an Kingston als an Oberschwaben erinnert und vor allem eines hat - ganz viel Soul. Das klingt entspannt, aber trotzdem groovig und erinnert an warme Sommerabende am Baggersee. Damit traf Fabio genau den Geschmack der jungen Zuhörer. Nur glückliche Menschen waren zu sehen, die sich teilweise mit geschlossenen Augen im Takt hin- und herwiegen.

Fabio hinterließ seinem Nachfolger Miwata ein gut gelauntes Publikum, das Lust hatte auf mehr. Der Heidelberger Reggae- und Dancehall-Musiker Miwata stürmte mit seinen Mitstreitern Jah Phil und Dony zu den fetten Beats von DJ Spinzalabim die Bühne. Zusammen zündeten sie ein Feuerwerk an virtuosem Sprechgesang. Auch auf Deutsch gelingt es Miwata und Jah Phil, den unverkennbaren Staccato-Rhythmus des jamaikanischen Patois-Dialekts zu emulieren. Ihre poppigen Hooks und der von DJ Spinzalabim geschaffene Klangteppich aus spitzigen Reggae-Gitarren, gluckernder Dub-Electronica und dezenten Bläserakzenten brachten das Publikum schon nach kurzer Zeit zum Tanzen. In ihren Texten haben die MCs sowohl Platz für Agitation als auch eine Prise Romantik. So setzen sie einen "Notruf" ab, weil die Welt am Kentern ist, und stellen den Zuhörern die Sinnfrage angesichts RTL II, Dieter Bohlen und Klimakatastrophe.

Trotzdem bleibt noch Zeit für die Suche nach der Traumfrau oder dem perfekten Tag mit der Freundin. Die Mischung kam an im Maikäferhäusle: Auch nach der gefühlt zwanzigsten Nachfrage von der Bühne ging es "Geislingen" immer noch gut.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Der vermutete Tathergang hat sich bestätigt. weiter lesen