Kammerchor ersingt 1500 Euro für Gute Taten

Beim Göppinger Kammerchor gehört der Benefizgedanke zum guten Ton. Jetzt wurden wieder 1500 Euro für die NWZ-Aktion gespendet.

|
Ein satter Spendenscheck über 1500 Euro war das Ergebnis des Benefizauftritts des Göppinger Kammerchors um den Chorleiter Milhaly Zeke. Der Erlös fließt auf das Konto der "Guten Taten". Foto: Arnd Woletz

Auch mit seinem neuen Dirigenten Milhaly Zeke fühlt sich der Göppinger Kammerchor der guten Sache verpflichtet. Seit Jahren spenden die Ensemble-Mitglieder den Erlös ihres Adventskonzerts den "Guten Taten". So war es auch beim jüngsten "Winternachtskonzert bei Kerzenschein". Nicht nur, dass die Sängerinnen und Sänger damit die Besucher in der Oberhofenkirche begeisterten - 1500 Euro überreichten sie nun an die "Guten Taten" und helfen auf diese Art mit, dass die sozialen Belange im Landkreis Göppingen unterstützt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drama von Eislingen: Opfern die Kehle durchgeschnitten

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. weiter lesen