Freude über Neujahrsbabys

|
Vorherige Inhalte
  • Silvesterbaby Rima mit Mutter Zehour, Vater Abdala Maarawi und den beiden Brüdern. 1/2
    Silvesterbaby Rima mit Mutter Zehour, Vater Abdala Maarawi und den beiden Brüdern. Foto: 
  • Neujahrsbaby Julian mit Mutter Nina Knaub und den Schwestern Jana, (l.) und Lara. 2/2
    Neujahrsbaby Julian mit Mutter Nina Knaub und den Schwestern Jana, (l.) und Lara. Foto: 
Nächste Inhalte

„Viel Arbeit, gestern schon gekommen“, beschreibt Abdala Maarawi die Geburt seiner Frau Zehour. 48 Stunden habe es gedauert, bis das 3630 Gramm schwere Mädchen am Silvesterabend um 22.52 Uhr das Licht der Welt erblickte. Rima ist das fünfte Kind und dritte Mädchen der Familie Maarawi, die vor einem Jahr aus Aleppo geflüchtet sind. Die Buben Ahmed (10) und Mahmoud (6) übersetzen flüssig. „Wir gehen seit fünf Monaten in die Schule nach Schlierbach“, sagen sie stolz und erklären ihren Eltern, dass sie am Montag die Zeitung kaufen müssen.

Glücklich sind auch Lara (3) und Jana (5). Und sie versprechen, zukünftig gerne ihre Spielsachen mit dem Brüderchen Julian zu teilen. Die frischgebackenen Eltern Nina und Jakob Knaub aus Süßen sind froh, dass alles gut ging, auch wenn es ihr 3080 Gramm schwerer Sohn eilig hatte. Um 0.30 Uhr waren sie in der Klinik, „und eine Stunde später war unser Julian da“, erzählen sie.

Das Jahr 2016 hat in Sachen Babys nochmals zugelegt, bestätigen Irmgard Stierl und Nadine Schwenkglenks, beide Hebammen mit Leidenschaft: Rund 1665 Babys (50 Jungs mehr als Mädchen) holten sie und ihre 19 Kolleginnen auf die Welt, davon 628 per Kaiserschnitt. Insgesamt waren es rund 150 Geburten mehr als im Vorjahr. Trotz des Stresses und der schwierigen Arbeitszeiten lieben die Geburtshelferinnen wie die Damen von Pflegegruppe 88 auf der Entbindungsstation ihre Arbeit. Man hört und sieht es, die  Kinderkrankenschwestern Sabine Sponar und Andrea Staudenmaier, Pflegeassistentin Simone Idekar sowie die Jüngste im Bunde, Pflegeschwesternschülerin Laura Mischke, haben viel Spaß und sind ein eingespieltes Team. Sabine Ackermann

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Peinlicher Schimmel im Käsekuchen

Ein Bäckermeister muss sich vor Gericht wegen eines mysteriösen Myzels in einem Kuchenstück verantworten. weiter lesen