Jugendorchester in Carnegie Hall

|

Den "Alten Kontinent" Europa wird das Göppinger Jugendsinfonieorchester am kommenden Dienstag bei einem Wettbewerb in der ehrwürdigen Carnegie Hall in New York City vertreten. Die mehr als 100 jungen Musiker folgen damit einer Einladung zur Teilnahme am New York International Music Festival mitsamt Jugendbegegnung. Beim Abschlusskonzert wird das Ensemble unter der Leitung von Musikdirektor Martin Gunkel Antonin Dvoraks 9. Sinfonie e-Moll op. 95 "Aus der Neuen Welt" aufführen.

Bereits gestern musizierten die Göppinger im Atrium des IBM-Towers an der Madison Avenue, weitere Konzerte finden am Ostersonntag in der German Church St. Paul in Manhattan sowie am Ostermontag - vorwiegend mit Blechbläsern - im Central Park statt. Der Rückflug für die jungen Musiker und ihre Lehrer ist für Freitag gebucht.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Schlaganfallversorgung: Minister bleibt bei seiner Entscheidung

Das Positionspapier des Kreistags beeindruckt das Ministerium nicht: „Keine neuen Fakten.“ Kreisräte fordern Veröffentlichung des geheimen Gutachtens. weiter lesen