Jüdische Feste und fleißige Bienen

Auch in den großen Ferien können Kinder etwas lernen - bei den Ferienkursen der Göppinger Museen. Es geht um jüdische Bräuche und um Bienen.

|

Für alle Kinder im Alter von neun bis 14 Jahren bietet das Jüdische Museum Jebenhausen am Montag, 4. August, von 10 bis 15 Uhr eine Veranstaltung an mit dem Titel "Wenn der Mond aufgeht, ist es noch lange nicht Nacht. Ein Jahr im Jüdischen Kalender". So tauchen die Kinder in die Geheimnisse der jüdischen Kultur ein, entdecken religiöse wie auch alltägliche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur christlichen, zelebrieren gemeinsam jüdische Feste und erle-ben diese mit allen Sinnen. Kann sich jemand vorstellen, dass im Jüdischen bereits das Jahr 5775 geschrieben wird und ein Mondkalender das Jahr regelt? Oder wie die "Königin Schabbat" jeden Freitagabend in jedes jüdische Haus einzieht und einmal im Jahr die Kinder in der Synagoge richtig Krach machen dürfen, und dann auch noch dafür beschenkt werden? All dem geht der Kurs auf den Grund und hält eine Vielzahl von Überraschungen zum Ausprobieren bereit. Anmeldungen werden unter THeiler@goeppingen.de oder per Telefon, Telefon: (07161) 650-196, entgegengenommen.

Vorurteile über Bienen gibt es jede Menge - mal mehr, mal weniger wahr. Um ein genaueres Bild über die Honigbienen zeichnen zu können, dreht sich in der diesjährigen Sonderausstellung sowie im Ferienprogramm alles um die fleißigen Insekten. Am Mittwoch, 6. August, sind Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren von 10 bis 15 Uhr "Zu Gast bei den Honigbienen". Gemeinsam werden die Kinder erforschen aus welchen Bienenwesen ein Staat besteht und wie sich die Bienenwesen hinsichtlich Körperbau und Aufgabenverteilung unterscheiden. Nach einem Besuch in der Sonderausstellung besucht die Gruppe einen privaten Imker in Jebenhausen. Abgerundet wird das Ferienprogramm durch eine Bastelaktion. Anmeldung zu den Ferienkursen im Naturkundlichen Museum erforderlich bis zwei Tage vor dem Termin unter SGrzybek@goeppingen.de oder unter Telefon: (07161) 650-193.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen