Interesse hält an

|

Die Bad Boller Gemeinschaftsschule wird mit drei Klassen starten. Es könnten durchaus 60 Schüler werden, erklärte Schulleiter Thomas Schnell im Gemeinderat. Das Interesse der Eltern sei groß, demnächst stehe die fünfte Schulführung an. Das seien lebendige Führungen, da werde viel diskutiert. "Die Gemeinschaftsschule wird wertgeschätzt."

Mit zwei Schulleitern der künftigen Gemeinschaftsschule - Thomas Schnell von der Schickhardtschule und Matthias Bäuerle von der Blumhardt-Förderschule - wird es nichts. Das sei abgelehnt worden, berichteten sie im Gemeinderat. Aber Schnell denkt, dass es noch kommen kann. "Vielleicht sind wir unserer Zeit einfach nur voraus."

Jede Gemeinschaftsschule ist inklusiv - Kinder mit und ohne Förderbedarf werden gemeinsam unterrichtet. Aber vielleicht ist die Bad Boller Schule dabei vornedran. Diesen Eindruck hatte Schulleiter Thomas Schnell bei einer Selbsteinschätzung der Starterklassen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Göppinger „Brezeltaste“ gerät schon in die Kritik

Das Kurzparken in der Hauptstraße ist kurz nach der Einführung bereits wieder ins Gerede gekommen. Außerdem sind nächtliche Verkehrsrowdys vielen in Dorn im Auge. weiter lesen