In Rollen geschlüpft

|
Die Schauspieler Grace Bussey und Jamie Sheasby faszinierten 300 Schüler.  Foto: 

Edles Oxford-English, anstatt des verwaschenen Pendants aus den Vereinigten Staaten. Die Schüler der Kaufmännischen Schule hatten das Vergnügen, das englische Ensemble "The flying fish theatre" live in Aktion zu erleben. Schulleiter Dr. Werner Faustmann machte auf das gemeinsame Anliegen der Kaufmännischen Schule und der Theatergruppe aufmerksam, sich zu begeistern für lebenslanges Lernen im Alltag und für das Theaterspiel.

Die Schauspieler Grace Bussey und Jamie Sheasby führten als so genannte "native speakers" für die Mittelstufe das Bühnenstück "We are family" auf, in denen es um ein junges Mädchen geht, welches mit der Scheidung seiner Eltern umgehen muss.

"Wir haben die Schüler schon im Unterricht darauf vorbereitet, indem wir die Vokabeln aus dem Stück gelernt haben", erklärt Evelyn Erne, die als Fachschaftsleiterin für Englisch die Veranstaltung organisiert hat. Das Theater sei an den Schulen sehr beliebt: "Gebucht haben wir die beiden schon im April, das Ensemble hatte fast durchgehend Termine.

Für die Schüler der Oberstufe wurde es dann eine Spur anspruchsvoller: Sie bekamen das Stück "Crazy world" zu sehen, in dem die zwei Schauspieler das Leben einer individualisierten Gesellschaft mit wachsenden Problemen im sozialen Miteinander kritisch reflektieren. Abwechselnd schlüpfen die beiden in die Rolle Arzt oder Patient einer psychiatrischen Anstalt. Viel Tempo, witzig-beißende Dialoge, die zeigen, dass es heute schon viel Mut braucht, zu sich als Person zu stehen, wenn es im Alltag letztendlich doch darauf ankommt, wie man sich vor seiner Umwelt am besten verkauft.

Der Abiturient Lukas Hiller meinte dazu: "Ich fand es faszinierend, wie sehr die Schauspieler in ihrer Rolle aufgegangen sind. Man musste auch wirklich sehr aufpassen, um alles zu verstehen, aber es war wirklich sehr interessant."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Heftiger Streit am Kriegerdenkmal

Gut 15 Vermummte haben am Sonntag fünf Personen am Kriegerdenkmal in der Mörikestraße angegriffen. Einer der fünf erlitt schwere Verletzungen. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Streit politisch motiviert war. weiter lesen