In diesem Jahr haben die Tiefdruckgebiete Frauennamen

|

Das Jahr 2012 ist eine gerade Zahl - in diesen Jahren haben die Tiefdruckgebiete Frauennamen, erklärt Martin Melber von der Wetterstation Stötten. Das jetzige Tief heißt Olivia, Patrizia wird ihr folgen. Bei ungeraden Jahreszahlen - wie 1999 Sturm Lothar - werden die Tiefs nach Männern benannt. Es geht also gerecht zu.

Auf der Albhochfläche lagen gestern - bevor jede Menge Neuschnee fiel - 15 Zentimeter Schnee - "das ist die höchste Schneedecke in diesem Winter", sagt Melber. Wintersportler kommen also derzeit voll auf ihre Kosten.

Betrachtet man die ersten 14 Tage des Monats, verzeichnet die Wetterstation mit einem Mittelwert von minus 13 Grad den kältesten Februar aller Zeiten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mehrheit lehnt Messstelle an der Sternkreuzung ab

Die Mehrheit im Göppinger Gemeinderat hat eine Messstelle für Luftschadstoffe an der Sternkreuzung abgelehnt. Auch die Verwaltung war dagegen. weiter lesen