Heiße Oma - alleinerziehend

Oma Marianne klärt auf: Sie kommt mit der vollen Windel ihrer Enkeltochter auf die Bühne und trifft mit ihren Charakterstudien der "neuen Mütter" den Nagel auf den Kopf und den Humor des Publikums.

|

Der Kulturhof in Erpfenhausen: ausverkauft. Das Publikum: Schwaben. Auf der Bühne: Annamirl Spies als niederbayerischer Bühnenkracher "Oma Marianne". Eine Kombination, die passt. Die flotte Mittfünfzigerin zündet mit ihren Erfahrungen als "alleinerziehende Großmutter" Pointen - und erntet dafür Lachsalven am laufenden Band.

Viele der Gäste nicken heftig, als sie die haarscharf und mit viel Witz geschilderten Alltagssituationen heutiger Mütter wiedererkennen. Annamirl Spies, viele Jahre lang mit der Couplet AG unterwegs, erobert die Bühne samt Publikum mit einer vollen Windel als Requisite. Die drückt sie einer Besucherin in der vordersten Reihe in die Hand, "weil ich hinten in der Garderobe keinen Mülleimer gefunden hab".

Dort schläft jetzt die Enkeltochter - "ja, siaß isch se scho" - aber die "neuen Mütter", "ich sags eahna", die sind anders. Allein die Geburt im Kreissaal ähnele heutzutage einer "Gebär-Performance" und sie als Oma bekomme von der Tochter immer eine zweiseitige "To-do-Liste", um das Kind irgendwie heil über den Tag zu bringen.

"O Marianne hilf!" heißt das Programm der Annamirl Spies, in dem sie die Marianne Schwinghammer spielt - und dabei nicht nur die heiße Oma mit einer bewegten Vergangenheit gibt, sondern gleich noch dazu deren neugierige Nachbarin, ihre Schwiegermutter, ihre Schwester oder die Ex-Diva Genoveva vom Spielplatz. Zum Schießen sind ihre Charakterstudien heutiger Mütter mit ihren Kindern namens Aurelia-Johanna, Levi-Jonathan oder Raphael-Joshua auf dem Spielplatz. Oder beim "Azimüki"-Brunch in der Krippe. Das sei nichts Türkisches, hat sie sich aufklären lassen, sondern das Treffen der "alleinerziehenden Mütter von Kids". "Es war so fad", jammert sie - und für ihre Witze wie "Was ist eine Bio-Tonne? Ein dicker Vegetarier" habe sie nur betretenes Schweigen geerntet. Mit der Begründung, man dürfe keine Witze über Randgruppen machen.

Das Publikum sieht das nicht so eng, lacht über solche Erkenntnisse genauso herzlich wie über die Rolle des Klatschweibs, das kein Verständnis für die heutige Zeit zeigt. "Was hätte der liebe Gott denn getan, wenn Adam schwul und Eva lesbisch gewesen wäre?" Argumente wie diese sprudeln aus dem alten Weib. Das sich gleich darauf wieder in die Marianne mit der flotten roten Kurzhaarfrisur zurückverwandelt. Die sich darüber aufregt, weil man sie schräg anschaut, nur weil sie im Auto lautstark "Smoke on the water" mitgrölt.

Sie kann aber auch richtig gut singen. Das stellt sie im Lauf ihrer kurzweiligen Bühnenshow ebenfalls unter Beweis. Nach einer Trommelseminar-Gaudi, bei der sie zur bayerischen Höchstform im Explodieren aufläuft, und nach ihrer Performance der coolen Ex-Diva Genoveva im Stil von Zarah Leander verabschiedet sich Annamirl Spies mit einem unkomplizierten "Gfiats eich und servus". Der begeisterte Applaus kommt als Echo zurück.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoher Schaden nach Wohnungsbrand in Salach

Bei einem Wohnungsbrand in Salach am frühen Samstagmorgen entstand ein hoher Schaden von etwa 50.000 Euro. weiter lesen