Gute Noten für Bad Boller Forststützpunkt

Der Forststützpunkt Bad Boll kann sich als "sehr gute Ausbildungsstätte" präsentieren: Bei der Beurteilung der Ausbildungsbetriebe für Forstwirte erreichte er fast die maximale Punktzahl, teilt die Forstverwaltung mit.

|

Der Forststützpunkt Bad Boll kann sich als "sehr gute Ausbildungsstätte" präsentieren: Bei der Beurteilung der Ausbildungsbetriebe für Forstwirte erreichte er fast die maximale Punktzahl, teilt die Forstverwaltung mit. Der Stützpunkt auf Aichelberger Markung unter Leitung des Bad Boller Revierförsters Martin Gerspacher erreichte 189 von 200 möglichen Punkten. "Ein hervorragendes Ergebnis", strahlt Gerspacher. Er kann jetzt mit dem Qualitätspass "Sehr gute Ausbildungsstätte" werben. Bewertet wurden die Ausstattung, Erfüllung des Ausbildungsplans, handlungsorientierte Themenbearbeitungen und Prüfungsleistungen der Auszubildenden.

Was sich noch verbessern lässt: In punkto Ausstattung bekam der Forststützpunkt "nur" 45 von 50 möglichen Punkten erreicht. Das wird zum Anlass genommen, die Anbindung an das Internet zu verbessern. Bei den Prüfungsleistungen wurden 44 von 50 Punkten erreicht. Gerspacher: "Hier haben alle an einem Strang gezogen und eine hervorragende Werbung für unseren Standort gemacht."

Am Bad Boller Stützpunkt werden durchschnittlich acht bis neun Azubis ausgebildet. Daneben bietet er Aus- und Fortbildungsangebote für Mitarbeiter der Forstverwaltung an und tritt als Dienstleister für private Fortbildung auf - beispielsweise mit Motorsägenkurse für private Waldbesitzer.

Aktuell läuft schon das Bewerbungsverfahren für das Lehrjahr ab Herbst 2013. Interessenten mit Haupt-, Realschul- oder Gymnasialabschluss können sich bis zum 15. Oktober am Landratsamt Göppingen bewerben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen