Grundbücher: Keine Einsicht in Göppingen

|

Die Grundbuchämter werden zentralisiert. Für Göppingen ist künftig Ulm zuständig. Im Unterschied zu anderen Kreiskommunen hat die Stadt Göppingen auch nicht beantragt, eine Grundbuch-Einsichtsstelle vor Ort einzurichten.

Die SPD-Fraktion im Göppinger Gemeinderat wollte deshalb am Dienstag

von der Stadt wissen, warum sie diese Entscheidung gefällt habe. „Müssen die Göppinger nun wegen jeder Grundbuch-Kleinigkeit nach Ulm fahren,“ fragen die Sozialdemokraten.

Die Pressestelle der Stadt bestätigte, dass die Verwaltung es für vertretbar gehalten habe, keinen Antrag auf Einrichtung einer Einsichtsstelle zu stellen. Das sei aber für die Bürger in den meisten Fällen mit keinen Nachteilen verbunden, weil die meisten Anfragen telefonisch, elektronisch oder postalisch gestellt würden.

Zur Begründung verwies die Stadt darauf, dass Grundbuchämter eine staatliche Aufgabe seien und das Land die Reform vorangetrieben habe. Das Land sei also für die Erfüllung seiner Aufgaben zuständig. „Eine Grundbuch-Einsichtnahmestelle wäre mit einem erheblichen Personal- und Verwaltungsaufwand und mit entsprechenden Kosten verbunden, die nicht vom Land übernommen würden. Im Gegenteil: Ein Teil der ohnehin nicht kostendeckenden Gebühren müsste sogar an das Land weitergegeben werden“, heißt es in der Begründung. Im Übrigen habe die Stadtverwaltung die Bevölkerung rechtzeitig mittels Flyer informiert. woz

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Maientag: EWS-Arena wird zur großen Bühne für Schüler

5000 Zuschauer erlebten am Samstagnachmittag in der EWS-Arena etwa 1000 hoch engagierte Schüler mit Musik, Tanz, Spiel und Sport. weiter lesen