Göppinger Kino Open End mit neuer Spielstätte

Neben dem VHS-Haus wird nun auch das Zimmertheater als Vorführraum genutzt - erstmals im Herbstprogramm des Göppinger Kinos Open End.

|
Der Film "Als wir träumten" von Andreas Dresen über eine Leipziger Jungenclique in der frühen Nachwendezeit läuft am 5. September beim Kino Open End in Göppingen.  Foto: 

Viele Kinofans kommen noch heute ins Schwärmen: Das Open-Air-Kino im Göppinger Schlosshof war für die Veranstalter, das Kino Open End und das Kulturamt der Stadt, ein voller Erfolg: "So hatten wir uns das immer vorgestellt", schreibt Thomas Roos in seinem jüngsten Newsletter. "Umrahmt von der schönen Atmosphäre des Schlossplatzes, mit lockerer und guter Livemusik, freundlicher Bewirtung durch das Cafe Bozen . . . und natürlich guten Filmen." Diese - obwohl recht anspruchsvoll und nicht den Massengeschmack bedienend - waren allesamt ausverkauft. Mehr als 600 Besucher waren an den drei Tagen in den Schlosshof gepilgert.

Doch auch wenn der Sommer noch nicht zu Ende ist, ist bei Open End das Herbstprogramm längst aufgelegt. Und mit diesem präsentiert Open End zugleich eine neue Spielstätte: Die Kino-Initiative kooperiert inzwischen mit der Jugendmusikschule, und so werden nun auch im Zimmertheater (Haus Illig) in der Friedrich-Ebert-Straße 2 Filme zu sehen sein.

Zum Programm: Vor 40 Jahren starb der italienische Regisseur Pier Paolo Pasolini. Open End wird deshalb eine Doku zeigen, zu der Regisseur Christoph Klimke eingeladen ist. Auch ein früher Film Pasolinis ist zu sehen. Damit will man Filmfreunden Gelegenheit geben, einen der wichtigsten Filmemacher des 20. Jahrhunderts kennen zu lernen.

Was beim Open-Air-Kino die Veranstalter erfreut, sorgt bei den regulären (Drinnen-)Veranstaltungen manchmal für lange Gesichter. "Der Hitzesommer hat uns, wie allen Kinos, überschaubare Zuschauerzahlen beschert", räumt Thomas Roos ein, fügt aber gleich hinzu: "Wir gehen davon aus, dass ab sofort wieder kühleres Wetter Einzug hält. Dann wissen Sie ja, wo Sie sich samstags aufwärmen können."

Das Programm von Kino Open End im September

5. "Als wir träumten" (20 Uhr). Regie: Andreas Dresen nach dem gleichnamigen Roman von Clemens Meyer. Eine spezifisch deutsche Coming-of-Age-Geschichte zu Wendezeiten mit viel Humor und mitreißendem Schwung.

12. "Der achte Kontinent" (20 Uhr), Regie: Serdar Dogan (D 2014) u.a. mit Cosma Shiva Hagen. Lena liegt mit ihrer Mutter im Clinch, als diese noch vor einer möglichen Versöhnung verstirbt. Nun muss die junge Frau mit zermürbenden Selbstvorwürfen zurechtkommen. Um diese zu bewältigen und ihrer Mutter näher zu sein, macht sie sich auf die Weltreise, von der ihre Mutter immer geträumt hat, im Gepäck Briefe ihrer Mutter.

19. "Fair Food" (20 Uhr) in Zusammenarbeit mit dem Weltladen Göppingen.Regie: Sanjay Rawal (USA 2015). Eine Dokumentation über die unwürdigen Bedingungen, mit denen Landarbeiter zu kämpfen haben, die für die Frischkostindustrie arbeiten. Eine große Teilschuld daran haben Supermärkte, die die Feldarbeiter in die Armut treiben, ohne dafür die Verantwortung zu übernehmen.

20. 17 Uhr im Zimmertheater Haus Illig: Pianomania, Regie: Robert Cibis, Lilian Franck, Mit viel Humor wird die manische Musikbesessenheit eines Klavierstimmers dokumentiert.

25.-27. Stadt-Kirchen- Kino in der Göppinger Stadtkirche Freitag, 25. September, 19.30 Uhr: Die Auslöschung; Samstag, 26. September, 19.30 Uhr: Adams Äpfel; Sonntag, 27. September, 19 Uhr: Salz der Erde.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ärger über wildes Parken in der Hauptstraße

In Göppingen wächst der Unmut über das Parkchaos in der Hauptstraße. Der Ruf nach einem härteren Durchgreifen gegen Parksünder wird lauter. weiter lesen